Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19

12.393 Beiträge zu
3.681 Filmen im Forum

Bühne.

Klaustrophobie ist ein mächtiges Bild

„Parade 24/7“ im Schlosstheater Moers – Auftritt 04/20

Ulrich Greb inszeniert in Moers eine spektakuläre Analyse der Loveparade-Katastrophe 2010 anhand von Originalzitaten. Eine Performance die die boshafte Flucht der Verantwortlichen vor der Schuld gnadenlos offenlegt.

„Westwind“ hofft auf Austausch

Zehn Inszenierungen beim 36. Theatertreffen für junges Publikum im Mai

Die Ungewissheiten durch die Corona-Pandemie belasten auch das Festival, das vom 3. bis zum 9.5. stattfinden soll. Erwartet werden u.a. beim Forum für Jugend- und Kinderbühnen Fridays-for-Future-Gesicht Luise Neubauer und der Journalist Can Dündar.

 

 

Von Jahoo, einem Unsichtbaren und Prinzessinnen

Ruhr-Theater-Ostereier im April – Prolog 03/20

In den Ruhr-Theatern zeigt sich im April, wie vielseitig Theater sein kann: mit Brechts Greuelmärchen über „Prinzessinendramen“, bis hin zum interaktiven Theaterstück „Der unsichtbare Mann“.

Unberührbare Souveränität

Frank Wedekinds „Lulu“ am Düsseldorfer Schauspielhaus – Theater Ruhr 03/20

In Bernadette Sonnenbichlers Inszenierung erlangt Lulu, gespielt von Lieke Hoppe, ihre Autonomie zurück. Die reduzierte Handlung ist dabei angereichert mit feministischen Texten.

Jenseits der Herrenwitz-Hegemonie

Gleichberechtigung durch Kabarett? Kebekus und Co. machen es vor – Komikzentrum 03/20

Nach wie vor wird die Comedy-Landschaft vor allem von Männern dominiert – Stand-Up-Comediennes wie Carolin Kebekus und Helene Bockhorst zeigen, dass es dafür keinen guten Grund gibt.

Hybride zwischen Heute und Morgen

Das Festival Inbetween im Dortmunder Theater – Bühne 03/20

Wohin entwickelt sich das Stadttheater? Unter der künstlerischen Leitung von Dirk Baumann geht das dreitägige Festival„Inbetween – Theater zwischen Vorstellung und Ausstellung“dieser Frage auf den Grund.

„Theater kann gefährlich sein“

Intendant Olaf Kröck über die Ruhrfestspiele – Premiere 03/20

Weit weg von der Macht ohne Mitgefühl, die Diktatur bedeutet? Olaf Kröck, Intendant der Ruhrfestspiele, über sein zweites Programm auf dem Recklinghäuser grünen Hügel.

Der rechte Arm in Dauererektion

„Lolita (R)evolution (Rufschädigendst)“ in Dortmund – Auftritt 03/20

Nackter Arsch und arme Mutter. Jonathan Meese macht sich in Dortmund mit „Lolita (R)evolution (Rufschädigendst)“ den erwartbaren Impro-Nazi-Spaß mit dem Publikum. Von Nabokovs „Lolita“ keine Spur – natürlich nicht.

Auf geht‘s Feminismus

Feministisches Mini-Festival im Theater Oberhausen – Bühne 03/20

Unter dem Motto der Solidarität geht das Festival in die dritte Runde. Dabei versprechen inspirierende und starke Gäste wie Reyhan Şahin und Mithu Sanyal sowie ein vielfältiges Programm zwei spannende Tage.

Dopamin für alle

Die 41. Duisburger Akzente – Bühne 03/20

Es ist scheinbar allgegenwärtig und oft doch so schwer zu finden – und jeder definiert es auf seine Weise: das Glück. Die Duisburger Akzente suchen es in Theater, Literatur, Musik und Film.

Bühne.