Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Bienenwachstücher
Foto: Trash Up!

Der Wurm soll fressen

28. Oktober 2020

Trash Up! 5.0 im Dortmunder Depot – Spezial 11/20

Der Wurmkomposter ist ein nützlich Ding. Denn oft genug landet Biomüll überflüssigerweise im Restmüll – warum? Viele wissen nicht. wohin damit, manche wollen sich keine fertige Kiste kaufen. Den gefräßigen Würmern wäre egal, wo sie frische Blumenerde produzieren. Abhilfe im Entscheidungsprozess könnte die fünfte Ausgabe von Trash Up! 5.0 im Dortmunder Depot liefern. 

++ Achtung, dieser Artikel entstand vor Ankündigung des aktuellen Lockdowns, die Workshops entfallen, es gibt allerdings kostenlose Onlineveranstakltungen ab 21.11. - Red. ++

In Zusammenarbeit mit dem Projekt LUZI – Labor für Urbane Zukunftsfragen und Innovation werden dort kurz vor dem Winteranfang über zehn Workshop- und Vortragsreihen Antworten generieren zu Nachhaltigkeit und Konsumverhalten. Die erforschen, wie soziale und technische Innovationen für eine Ruhr-Stadt der Zukunft gemeinschaftlich entstehen können. Daraus sollen Handlungsempfehlungen entstehen, wie beispielsweise die eine Kreislaufwirtschaft im Kleinen, soll heißen: Wurmkomposter für alle. Daraus sollen dann auch neue Netzwerke entstehen, die sich austauschen können und den Gedankengang der Nachhaltigkeit multiplizieren.

Ein ziemlich breit gewordenes Feld ist im Laufe der vergangenen Jahre bereits das Urban Gardening geworden, das in einigen Kommunen bereitsstädtische Brachflächen und somit ungenutzte Ressourcen nutzen darf, um gesunde Lebensmittel zu produzieren und auf kurzen Wegen zu liefern. Impulsgeber sind da die Dortmunder Urbanisten.

Trash Up! 5.0 bleibt auch in diesem Jahr die Mischung aus praxisnahen Workshops über Themen wie beispielsweise die Herstellung von Bienenwachstücher aus vielleicht Opas alten Taschentüchern statt der bösen Frischhaltefolie, dazu kommen theoretische Vorträge und Diskussionen über vernünftiges unternehmerisches Handeln aus sozialen Ideen oder die nachhaltige Transformation von Stadtteilen nicht nur in Dortmund, und natürlich der alternative Markt im ehemaligen Straßenbahndepot. Wichtig bleibt, dass die Angebote einen hohen Wiederanwendungswert haben, und natürlich ist eine solche Marktsituation unter einem geschlossenen Dach auch fürs Networking und echten Entdeckungen gut. Auch die Würmer in ihren Kisten wird’s freuen trotz Corona-Schutzmaßnahmen.

Trash Up! 5.0 | 21.11. - 13.12. | Depot Dortmund | 0231 90 08 06 | www.trash-up-dortmund.de

PETER ORTMANN

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Lesen Sie dazu auch:

Verhandlungssache
Nachtflohmarkt im Dortmunder Depot – Spezial 01/20

Wenn Datenberge erodiert sind
„Identität“ in Dortmund – Theater Ruhr 11/19

Weniger Konsum, mehr Input
#Rethink – 1. Nachhaltigkeitskonferenz in Dortmund – Spezial 09/19

Mehr als 1000 Worte
Rückblende 2018 im Dortmunder Depot – Spezial 07/19

Aus dem Herzen der Macht
„World Press Photo 19“-Ausstellung in Dortmund – Ruhrkunst 06/19

Komprimiertes Zeitgeschehen
World Press Photo Award im Depot – das Besondere 05/19

Upcycling3
Trash Up! Festival in Dortmund – das Besondere 11/18

trailer spezial.

Hier erscheint die Aufforderung!