Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.459 Beiträge zu
3.717 Filmen im Forum

„Aufstand aus der Küche: Teil I_neu_OB“
Foto Katrin Ribbe

Der Kampf geht weiter

22. Februar 2018

„8. März – Ein Minifestival“ am Theater Oberhausen – das Besondere 03/18

Viele werden am 8. März an der Luise-Abertz-Halle in Oberhausen vorbeibrausen, ohne zu wissen, dass der Internationale Frauentag ist oder dass die Stadt zwischen 1906 und 2018 zwar schlappe 15 Oberbürgermeister, aber immerhin auch eine (!) Oberbürgermeisterin – nämlich Luise Albertz (1901-1979) ans Steuerrad lies. Erst vor 100 Jahren wurde in Deutschland das Wahlrecht für Frauen eingeführt. Was hat es gebracht, politische Gleichberechtigung? Das ist die große Frage, die das Theater Oberhausen mit einem Minifestival beantworten will und so auf das nächste Jahrhundert schaut. Nachdem der Anteil von Frauen im neuen Bundestag (2017) wieder hinter den Stand von 1998 zurückgefallen ist, muss der 8. März als Frauenkampftag wieder in die Öffentlichkeit.

Vier künstlerische Beiträge in verschiedenen Räumen des Theaters wird es geben: Die Gruppe Frauen und Fiktion erarbeitet ein Manifest für einen feministischen Führungsstil und Alex Alvina Chamberland startet in ihrer Performance tanzend mit der eigenen (Trans-)Weiblichkeit, um dann universelle Fragen nach Verletzlichkeit, Schönheit und dem Bedürfnis nach Liebe zu stellen: Die Arbeit, die im Möbelfundus gezeigt wird, ist 2016 entstanden und heißt mit vollem Titel „Heal the world or die trying/Witches decide/My (trans)femininity/Danse Sacrale/No title only tidal wave“.

Das Reenactment-Projekt „Aufstand aus der Küche: Teil I_neu_OB“ fragt, wie die Küche als (Re-) Produktionsmaschine funktioniert und wie sich diese standardisierten Abläufe in unsere Leben und Bewusstseine einschreiben. Überall  werden natürlich auch die Rollenverteilungen und (Lohn-)Gerechtigkeit in unserer Leistungsgesellschaft hinterfragt. Dazu läuft den ganzen Abend im Theater die Audio-Installation „Emine. Frauen aus Bochum-Stahlhausen erzählen ihre Geschichten“ der Bochumerin Emel Aydoğdu. Der Saal 2 ist das Festivalzentrum. Hier versammeln sich die Netzwerke, das BloggerInnenkollektiv Feminismus im Pott und die Gleichstellungsstelle zur Wahl(-recht)party. Dass der Kampf der Frauen 1908 in den USA angefangen hat, stimmt natürlich nicht. Das sind die üblichen Fake News, very bad, total losers.

8. März – Ein Minifestival | Do 8.3. ab 17.30 Uhr | Theater Oberhausen | www.theater-oberhausen.de

 

PETER ORTMANN

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Sing – Die Show deines Lebens

Lesen Sie dazu auch:

Das Phantom in der ehemaligen Oberhausener Oper
Florian Fiedler inszeniert „Kohlenstaub und Bühnennebel“ – Auftritt 01/22

„Gibt es die Möglichkeit, ein Stereotyp vom Weißsein zu konstruieren?“
Joana Tischkau über Rassismus in der Karnevalskultur – Premiere 01/22

Hausgeister aus der Theatervergangenheit freigelassen
Florian Fiedler im Theater Oberhausen – Prolog 10/21

Glück und Erfolg im Strukturwandel?
Premiere: Nebraska am Theater Oberhausen – Bühne 05/21

Mann gegen Mann
„Im Dickicht der Städte“ am Theater Oberhausen – Prolog 03/21

Polyandrie ist wohl auch keine Lösung
Premiere: „Ursprung der Liebe“ am Theater Oberhausen – Bühne 03/21

Höhlengleichnis
„Innen.Nacht“ als Premiere im Live-Stream am Theater Oberhausen – Prolog 03/21

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!