Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23

12.179 Beiträge zu
3.591 Filmen im Forum

„funny girl“
Foto: Meyer Originals

Befreiung von einer Burka

30. Mai 2018

„funny girl“ in Herne – Theater Ruhr 06/18

Das ist schon eine skurrile Bühne, die da im Theater Kohlenpott in den Herner Flottmannhallen einen ganzen Kosmos multikultureller Dimensionen erzeugen muss. „funny girl“ in der Regie von Frank Hörner heißt das neue Stück des renommierten Jugendtheaters und ist bereits die zweite Adaption eines Romans von Anthony McCarten. Über allem thront der königliche Dreisitzer, rechts das DJ-Mischpult und links der karge Teppich. Das sind die Pole zwischen denen sich Azime zurecht finden muss, denn sie will die erste Muslima werden, die Comedystar wird – und das ist ein Weg, der nicht schwierig ist, nein eigentlich ist er nur unmöglich. Doch Sibel Polat erobert die Zuschauer im Theater in Herne und in den großen Häusern im Stück im Sturm. Grandios wirbelt sie den Traum der kleinen Kurdin in die Herzen. Doch die Welt ist voller Maskierungen und so ein paar Hürden stehen da schon im Weg und der Talentwettbewerb ist dabei nicht die höchste.

Wie gewohnt inszeniert Frank Hörner schnell, abwechslungsreich und mit viel Bewegung. Das Absurde im Stück erzeugt sich eigentlich selbst, die wechselnden Personen bedienen sich im Altarschrein der Verkleidung, Till Beckmann, Jennifer Ewert und Manuel Moser rocken die restlichen Protagonisten, wechseln schnell und gekonnt zwischen Azimes Comedy-Konkurrenten, dem homosexuellen Freund und Agenten, ihrer beste Freundin Banu, ihren erst ziemlich unlustigen Eltern und irgendwelchen GangAsiCousins hin und her. Richtungsweisendes Zitat an die Eltern: Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte: Ich werde Stand-Up-Comedian. Die gute: Ich trage ab heute Burka – allerdings nur auf der Bühne. Doch leider gibt es keine einfachen Lösungen für Azime, auch nicht für die Regie, denn Hörner muss das Geschehen im Roman auch mittransportieren: als Sprechtext, und das geling den hochkonzentrierten Schauspielern allemal, trotz ständigem Platz- und Kostümwechsel. Doch die Burka bleibt das zentrale Missverständnis zwischen Bombenanschlag und weiblicher Selbstbehauptung. Identität folgt keiner Einbahnstraße. Ein tolles Stück, ein toller Abend, nicht nur für Jugendliche. 

„funny girl“ | R: Frank Hörner | Do 7.6. 11. Uhr, Fr 8.6. 11 u. 19 Uhr | Theater Kohlenpott, Herne | www.theater-kohlenpott.de

PETER ORTMANN

Neue Kinofilme

100 Dinge

Lesen Sie dazu auch:

Tegtmeiers Erben gesucht
Im Kulturzentrum Herne findet das Wettkampf-Finale statt – Komikzentrum 11/17

Das absolut Andere und seine Burka
„Fluch(t)“ im Fritz-Henssler-Haus in Dortmund am – Theater Ruhr 01/17

Feiner Humor und rauchiger Bass
Barbara Ruscher und „die feisten“ begeistern – Komikzentrum 01/17

Mit System
Rudolf Knubel in Ahlen und Herne – Ruhrkunst 01/17

Dunkle Geschichte des Lebens
Ein ausgefallener Wanderzirkus in Herne – das Besondere 07/16

Alice im Theaterlaboratorium
Westwind: Theatertreffen NRW für junges Publikum – Prolog 04/16

Young at Art
Die 4. Europäische Jugendkunstausstellung eröffnete in Herne und Essen – Kunst 02/16

Theater Ruhr.