Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

12.506 Beiträge zu
3.751 Filmen im Forum

Foto: Bahnhof Langendreer

Knotenpunkt der Kultur

28. Juni 2022

Bahnhof Langendreer feiert 36-jähriges Jubiläum – Prolog 07/22

Aufwendige Renovierungsarbeiten waren notwendig, um das alte Bahnhofsgebäude bis zur Eröffnung des heutigen Kulturzentrums im Dezember 1986 wieder intakt zu kriegen. Dabei wollte die Deutsche Bahn die marode Immobilie eigentlich abreißen. Doch eine Gruppe von Bochumer Aktivist:innen engagierte sich seit 1981 für ein autonomes Zentrum in der Ruhrgebietsstadt. Nachdem eine Besetzung einer alten Fabrikhalle an der Hermannshöhe von der Polizei geräumt wurde, kristallisierte sich in den Gesprächen mit der Stadt Bochum schließlich der Bahnhof Langendreer als Ort heraus. So fing alles an.

Der Rest ist eine Erfolgsgeschichte, die anlässlich des mittlerweile 36-jährigen Bestehens des Kulturzentrums gefeiert wird. Was eigentlich für den letzten Sommer geplant war, wurde wegen der Pandemie auf dieses Jahr verschoben. Unter dem Motto „35 Jahre +1“ wurde ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, welches die unterschiedlichen Bereiche des Bahnhofs Langendreer abdeckt.

So treten zum Abschluss der Jubiläumssause in der Konzerthalle Il Civetto auf, eine Popband, die im Jahr 2010 zunächst mit Jamsessions in Berliner U-Bahnen begann. Seitdem spielte die fünfköpfige Formation bereits auf 400 Konzerten, unter anderem beim MS Dockville, dem Fusion Festival oder bei den Anti-G20 Protesten in Hamburg. Ihren urbanen Straßenmusikcharme, der Einflüsse wie etwa Balkan-Beats oder Gypsy-Swing aufgreift, zelebrieren sie nun auch in Bochum.

Doch es lohnt sich auch vor diesem Konzertabschluss am Wallbaumweg 108 vorbeizuschauen. Zu den Programmpunkten zählen die Ausstellung „Transferring LGBTQI+ Stories. 16 Shared Impressions of Kharkiv, Kyiv and other cities“, die anhand von Fotos die Situation der queeren Community in der Ukraine vermittelt. Das endstation.kino lädt dagegen ein zu einem Kurzfilmprogramm unter dem Titel „Stillstand und Bewegung“.

Hinzu kommt eine geführte Audioreise durch 150 Jahre Bahnhofsgeschichte(n). Denn die beschienten Verkehrsknoten sind zugleich Treff- und Begegnungsorte, wo sich täglich die Wege von tausenden Reisenden kreuzen. Und das ist dieser Bahnhof in Langendreer auch geblieben, dank der Etablierung als Kulturzentrum. Auf die nächsten 35 Jahre!

Bahnhof Langendreer 35 Jahre +1 | Sa 9.7. 15 Uhr | Bahnhof Langendreer | 0234 687 16 10

Benjamin Trilling

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Strange World

Lesen Sie dazu auch:

Belletristik für Bestandskunden
Heinz Strunk in Bochum – Literatur 04/22

Alle Macht den Care- und Energieräten
Gabriele Winker in Bochum – Literatur 04/22

Berufung auf Umwegen
Nikita Miller zu Gast in Langendreer

Bühne frei
Poetry und Open Mic Bühne mit Ajayini Sathyan

Alles auf Prüfstand
Politisches Kabarett mit Jean-Philippe Kindler

Reden über Belarus
Vortragsabend im Bahnhof Langendreer

Zoten zum Verzweifeln
Kabarettisten klären auf über die Weltpolitik – Komikzentrum 04/20

Jahresrückblick: Initiativen so aktiv wie lange nicht
17. Neujahrsempfang der Bochumer Engagierten – Spezial 01/20

Glitzer auf Arbeitsschweiß
Buchvorstellung in Bochum: „Tiefrot und radikal bunt. Für eine neue linke Erzählung“ – Literatur 12/19

Skurriler Ü40-Existenzialismus
„Das Leben ist eins der Härtesten“ mit Giulia Becker am 23.5. im Bahnhof Langendreer – Literatur 06/19

Vielfalt statt "Integrationstheater"
Max Czollek liest „Desintegriert euch!“ in Bochum – Literatur 03/19

Fakten, Widerspruch, Chaos
Diskussion über Fakten, Statistiken und Irrtümer im Bochumer Bahnhof Langendreer – Spezial 08/18

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!