Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.557 Beiträge zu
3.787 Filmen im Forum

Foto: Christian Rocketchris Glatthor

Subkultur trifft Artistik

11. Dezember 2023

„X-Mas-Shows“ von Urbanatix in der Grugahalle Essen – Festival 12/23

13 Jahre ist es her, dass in der Jahrhunderthalle Bochum die erste Urbanatix-Produktion über die Bühne ging. Passend zum Kulturhauptstadt-Jahr brachte das Showformat einen jugendlichen sowie städtisch-subkulturellen Schwung in die postindustriellen Kulissen, was sich bereits an der Wortneuschöpfung ablesen lässt: „urban“ und „artistry“ stehen für das kreative wie artistische Potential, das im Ballungsgebiet zwischen Hamm und Marl besteht. Hinzu kamen international erfahrene Artist:innen, welche die Talente aus der Region für die Shows schulten. Das Crossover aus Urban bzw. Street Art und Weltklasse-Artistik lockte knapp zehn Jahre lang tausende Besucher:innen an. Bis Schluss war mit der Urbanatix-Show – zumindest in Bochum.

Denn direkt nebenan in Essen haben die Macher:innen um Regisseur und Kulturmanager Christian Eggert eine neue Heimat gefunden, wo Urbanatix in der Grugahalle vom 25. bis 31. Dezember insgesamt elf „X-Mas-Shows“ aufführt. Was das Publikum erwartet, kennt man aus der Ära in der Jahrhunderthalle: Da bretterten Radfahrer:innen durch Parcours, in denen sie waghalsige Stunts performten. Und Akteure aus der internationalen Artistik-Szene sorgten zugleich für schwindelerregende Showeinlagen – etwa beim Free Running oder Tricking. Denn in beiden jungen sowie urbanen Sportarten vollziehen die Artist:innen Salti, Schrauben oder Backflips, mit denen sie sich durch Parcours oder über Hindernisse wie Autowracks winden. Zum Markenzeichen von Urbanatix gehört ebenso, dass renommierte Street Artists coole Choreografien vollziehen, während in der Halle Hiphop-Livemusik wummert.

Dass sich Urbanatix im Ruhrgebiet etablieren konnte, liegt ebenso daran, dass die Veranstalter:innen neben den spektakulären Shows auch den talentierten Nachwuchs in der Region betreuten. Dafür entwickelten die Verantwortlichen bereits im Jahr 2015 ein on-and-off-stage-Konzept unter dem Titel „Open Space“, in dem die jugendlichen Amateure aus dem sozial vielfältigen Ruhrgebiet im direkten Austausch mit erfahrenen Profis an ihren Bewegungskünsten feilen konnten – egal, ob im Tanz, im Parkour oder in der Akrobatik. Aufgrund dieses nachhaltigen Prinzips lassen sich am neuen Ort ebenso neue Urbanatix-Talente aus der Region entdecken.

Urbanatix: X-Mas-Shows | 25. - 31.12 | Grugahalle Essen | urbanatix.de

Benjamin Trilling

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Back to Black

Lesen Sie dazu auch:

Postapokalyptische Manege
„Essence“ von Urbanatix am Schauspielhaus Bochum – Bühne 02/24

„Die Zuschauer sollen die Zeit vergessen“
Christian Eggert über den Umzug von Urbanatix nach Essen – Interview 12/23

„Hip-Hop hat im Ruhrgebiet eine höhere Erreichbarkeit als Theater“
Zekai Fenerci von Pottporus über Urbane Kultur in der Region – Über Tage 12/23

Street Art trifft Film
Urbanatix im Schauspielhaus Bochum

Über den Dächern von Bochum
„Urbanatix“ in der Jahrhunderthalle – das Besondere 11/17

Jeder mag grünes Essen
Neuer Leuchtturm mitten im Ruhrgebiet – das Besondere 01/17

Musik visualisiert
Die Stadt in den Ohren bei URBANATIX - Outside the Box

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!