Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

12.324 Beiträge zu
3.650 Filmen im Forum

Foto: © Olaf Mahlstedt, VHS Essen

Himmelshochzeit hoch jauchzet

31. Januar 2019

100 Jahre VHS in Essen – das Besondere 02/19

Während in den deutschen Schulen vielerorts der Putz von den Wänden bröckelt, die Bundesregierung um den Digitalpakt für Bildung kämpft, erinnert die Volkshochschule Essen an das vergangene Jahrhundert voller Erwachsenen- und Weiterbildung in der Kommune. Möglich machte das der Art. 148 der Reichsverfassung von 1919. Dort wurde die Förderung des Bildungswesens, einschließlich der Volkshochschulen, erstmals gesetzlich verankert und so ging man in der Stadt daran, Bildung für alle Schichten möglich zu machen.

Über 20 Kultureinrichtungen feiern in diesem Jahr gemeinsam den runden Geburtstag der VHS. „Aufbrüche“ heißt das Motto und das Programmheft mit goldenem Einband, zugegeben ein Veranstaltungsmarathon, aber auch mit enormem bürokratischen Aufwand: Alle amtlichen Schreiben und E-Mails der Verwaltung erhalten das Signet 100 Jahre VHS“. Scherz beiseite. Die Volkshochschulen erfüllen einen großartigen Zweck, und apropos Signet: Im gläsernen Gebäude in der Innenstadt wird die Ausstellung „Ist doch Logo!“ gezeigt. Denn das Zeichen der Essener VHS aus zwölf Quadraten haben Elga + Gerulf Morgenstern-Hübner vom GrafikStudio HÜGEMO entworfen, allerdings zu einer Zeit als Elga Hübner noch an der Folkwangschule für Gestaltung, Essen, und Gerulf Morgenstern an der Werkkunstschule Dortmund studiert haben. Im selben Semester und wohl mit gleichen Ideen. Sie gestalteten politische Plakate für die 1968er-Studentenbewegung die auch in der VHS Essen ihre Versammlungen abhielten. Rudi Dutschke war wohl nicht hier, er blieb1968 in Bochum-Wattenscheid und diskutierte mit dem Genossen Johannes Rau. Im selben Jahr erhielten Elga und Gerulf vom damaligen Leiter Wilhelm Godde den Auftrag für die Titel-Gestaltung der VHS. Seitdem hat das Studio rund 50 Markenzeichen, Bildlogos oder Wortbildmarken kreiert, in der Ausstellung wird ein Querschnitt durch diese Arbeit zu sehen sein.

Passend dazu findet im Februar ein Plakat-Wettbewerb statt. Studenten der Folkwang Universität der Künste machen den in einer Semesterarbeit unter sich aus. Es sollen Plakate entstehen, die den Aufbruch eines Menschen beschreiben, wenn er sich zu einer Weiterbildung entschließt.

Ist doch Logo! |10.2. - 29.3. | VHS Essen | Eintritt frei

PETER ORTMANN

Neue Kinofilme

Gut gegen Nordwind

trailer spezial.