Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

12.560 Beiträge zu
3.788 Filmen im Forum

Foto: Dresdener Symphoniker

Tauchgang in die Kunstwelt

31. Oktober 2023

Das Dive-Festival in Bochum – Kunst 11/23

Dive, das steht für Digitale Immersion, Virtuelle Klangräume und Theater Environments. Dabei will das Festival mit verschiedenen Realitäten spielen und Welten vermischen. Neben dem Planetarium sind das Foyer des Anneliese Brost Musikforums und der Kunstverein im Bochumer Stadtpark weitere Spielorte des Festivals. An drei Tagen finden an den verschiedenen Standorten interdisziplinäre Ausstellungen, Installationen, VR-Performances und Konzerte statt.

Im Musikforum schafft die brasilianische Künstlerin Stefanie Egedy per Subwoofer tiefe, vibrierende Klangbilder, die teils einen therapeutischen Effekt haben. Im Haus der Kortum-Gesellschaft präsentiert der Kunstverein Bochum das Programm „X-tended Realities“ – zusammen mit dem Moovy Tanzfestival Köln werden hier internationale Augmented Reality- und Virtual Reality-Filme präsentiert. Unter anderem wird eine Verfilmung von Sibylle Bergs dystopischem Roman „Remote Code Execution“ gezeigt.

Tobias Wiethoff hält im Planetarium Bochum einen Live-Vortrag zum 100-jährigen Jubiläum der Stätte. Von den Dresdner Sinfonikern wird diese daraufhin in einen multimedialen Konzertsaal verwandelt. Das Konzert verbindet Bochum mit dem Planetarium in Radebeul – die Musiker spielen gemeinsam, obwohl sie sich an verschiedenen Orten befinden. Mit einem sehr weit entfernten Ort beschäftigen sich dagegen Felix Deufel, Tobias Feldmeier und Aleksandr Shaliapin in „Liquid – Lost in Noise“. Ihre akustische Komposition illustriert, wie tagtäglich acht Milliarden Tonnen Eis vom Grönländischen Eisschild abschmelzen. In „Autonomous Avatar“ wird indes der Frage nachgegangen, inwiefern Mensch und Maschine zusammenleben können. Das von Tobias Staab konzipierte Stück findet dabei Unterstützung von der Choreographin Dasniya Sommer sowie der Stimme der Schauspielerin Sandra Hüller. In eine fremde Welt eintauchen lässt sich im „Holomatrix Warp 7“. Das audiovisuelle Kunstwerk, das mit von künstlicher Intelligenz produziertem Klang arbeitet, erkundet den Planetoid VHW7.

Wer nicht nur eintauchen, sondern auch gestalten will, der kann die gemeinsam mit Dockdigital Berlin veranstalteten Workshops besuchen. Im Figurentheater-Kolleg wird die Technik des „Motion Capturing“ erprobt. Das Angebot richtet sich sowohl an professionelle als auch an Hobby-Künstler.

Dive | 3. - 5.11. | Planetarium Bochum und Musikforum Ruhr u.a. | divefest.de

Leo Thomann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Furiosa: A Mad Max Saga

Lesen Sie dazu auch:

Wer hat den Mond gegessen?
Kindershow im Planetarium Bochum

Temperamentvoller Sonntag
Bosy Matinée mit Asya Fateyeva und Gemma New in Bochum – Klassik an der Ruhr 02/24

Gefangenenchor pur
„Prisoner of the State“ im Musikforum Ruhr – Klassik an der Ruhr 05/23

Der Pott anne Decke
Filmvorführung „Future Ruhr“ im Planetarium Bochum – Kunst 06/22

Wiedereröffnung
BO: Planetarium | seit 17.6.

„Details, die wir noch nie gesehen haben“
Susanne Hüttemeister über die Wiedereröffnung des Bochumer Planetariums – Spezial 12/20

Völlig losgelöst
Klaus Fiehe bei „DJ & Space“ in Bochum – Musik 01/20

Immersive Erlebnisse beim DIVE-Festival
1 Festival, 6 AutorInnen, 6 Perspektiven

Entzückung beim DIVE-Festival Bochum
DIVE-Festival Bochum: Die Rauminstallation Sensefactory – Kunst 11/19

Angst und Faszination beim DIVE-Festival Bochum
DIVE-Festival Bochum: Eintauchen in Videos und Klänge im Planetarium – Kunst 11/19

Loslassen können beim DIVE-Festival Bochum
DIVE-Festival Bochum: Die Installationen „Chordeograph“ und „Sensefactory“ – Kunst 11/19

Außerordentliche Eindrücke beim DIVE-Festival Bochum
DIVE-Festival Bochum: Immersion in Zeche Eins und Planetarium – Kunst 11/19

Kunst.

Hier erscheint die Aufforderung!