Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17

12.479 Beiträge zu
3.734 Filmen im Forum

RuhrKunst.

Der Charme des Unbeständigen

„Blade Memory II“ im Dortmunder Kunstverein – Ruhrkunst 07/22

Die Installation, die in Kooperation mit dem Center for Contemporary Art (CCA) Tel Aviv ausgestellt und von den drei Künstler:innen Naama Arad, I. S. Kalter und Eran Navekuratiert wird, ist bis zum 31. Juli in provisorischer Architektur zu sehen.

Durch die Blume

„Flowers!“ in der Kunst ab 1900 im Dortmunder U – Ruhrkunst 06/22

Blumenmotive, von lieblich und dekorativ bis bedrohlich immer von facettenreicher Symbolkraft: Rund 180 Werke von über 50 Kunstschaffenden hat das Kuratorenteam für die Ausstellung zusammengetragen. Bis 25. September im Museum Ostwall.

Nackte Mannsbilder

„Eros in Erwartung der Ewigkeit“in Duisburg – Ruhrkunst 05/22

Stille Schönheit: Die Ausstellung zelebriert bis zum 25. September mit 85 Fotografien und Skulpturen von 34 Künstlerinnen und Künstlern das sinnliche Mannsbild.

Auf Fuchs’ Fährte

Fabian Reimann im Kunstverein Ruhr – Ruhrkunst 04/22

Bis zum 15. Mai ist die Ausstellung „Das Gewicht der Welt. Ein Raumessay“ über den Physiker Klaus Fuchs in Essen zu sehen. Sie beleuchtet Leben und Arbeit des verstorbenen Meisterspions.

Wetten auf die Zukunft

Videoinstallation „Slow Violence“ in Bochums Zeche Hannover – Ruhrkunst 04/22

Zur Themenwoche Energie des Medienkunstfestivals „Futur 21“ präsentierte der französische Künstler und Klimaaktivist Joanie Lemercier seine audiovisuelle Installation.

Impressionistische Meisterwerke

„Renoir, Monet, Gauguin“ im Museum Folkwang – Ruhrkunst 03/22

Bis zum 15. Mai ist die Essener Jubiläumsausstellung zu sehen: Zwei Sammlungen vereinen die Werke großer Künstler.

Rot im Silberspiegel

Rita Rohlfing im Kunstmuseum Gelsenkirchen – Ruhrkunst 02/22

Eindrucksvolle Farbspiele, die Illusionen im Raum erzeugen: Die Ausstellung „FROM RED TO VIOLET“ der Künstlerin Rita Rohlfing ist bis zum 27. März im Kunstmuseum Gelsenkirchen zu sehen.

Vom Zeigen und Verschwinden

Sieben Künstlerinnen im Kunstmuseum Bochum – Ruhrkunst 01/22

Im Rahmen der Ausstellung „Warum ist nicht alles schon verschwunden?“ zeigt das Bochumer Kunstmuseum bis zum 13. März verschiedene Werke internationaler Künstlerinnen.

Lichtblicke in Schwefelgelb

Ingeborg Lüscher im Museum unter Tage – Ruhrkunst 12/21

Im Bochumer MuT ist bis zum 18. April 2022 die Ausstellung der Künstlerin Ingeborg Lüscher „Spuren vom Dasein – Werke seit 1968“ zu sehen.

Bilder zur Rettung der Welt

„Das zerbrechliche Paradies“ im Gasometer Oberhausen – Ruhrkunst 11/21

Die Ausstellung befasst anhand von eindrucksvollen Bildern mit dem Klimawandel und dem sogenannten ökologischen Fußabdruck.

Neue Kinofilme

Liebesdings

RuhrKunst.

Hier erscheint die Aufforderung!