Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23

12.183 Beiträge zu
3.593 Filmen im Forum

Foto: Birgit Hupfeld

Alles bleibt gleich

29. November 2018

Max Frischs „Biografie: Ein Spiel“ in Essen – Theater Ruhr 12/18

Die Bühne scheint eine Laborsituation für Psychotherapeuten. Dort liegt wohl Hannes Kürmann, Professor für Verhaltensforschung, als Krebspatient auf der Couch und denkt über das kosmische Spiel von Ursache und Wirkung nach. Max Frisch sucht in seinem Stück „Biografie: Ein Spiel“ nach Auswegen im Entscheidungsbaum der Menschheit und stellt sich die Frage, ob Kohlenstoffeinheiten überhaupt in der Lage sind Entscheidungen zu treffen. Das ist eine Frage, die heute die Neurobiologie definitiv mit Nein beantwortet, Frisch hat sie in seiner neuen Fassung von 1984 bereits ähnlich beantwortet und so kommt das Problem zwischen Leib und Seele und Intellekt im Essener Grillo-Theater auch rüber.

Thomas Ladwig inszeniert das Stück geschickt auf einem drehbaren Kreis, auf dem sich weitere Requisiten drehen und sich so die Konstellationen und Zeiten immer neu konstruieren lassen. Es scheint den Charme des Boulevard zu atmen, doch dieses Gefühl hält nur Minuten: Kürmann weigert sich, den Tatbestand der Realität anzuerkennen und bekommt als Vision eine zweite Chance: Hätte er Antoinette damals konsequent aus der Wohnung komplimentiert, dann hätte er nicht geheiratet, wäre nicht krank geworden. Logik, Schach und Wittgenstein schweben durch den Raum, doch so einfach wird es nicht werden. Die drei Spielfiguren Silvia Weiskopf, Stefan Migge und Jens Winterstein wechseln auf der Bühne Kostüme, Zeiten und Dialoge, am Ende wird sich nichts geändert haben, nur die Bühne und die zwei durchsichtigen Garderoben rechts und links scheinen derangiert zu sein, das Schicksal lässt sich eben nicht betrügen. 

„Biografie: Ein Spiel“ | R: Thomas Ladwig | 15., 28.12., 17.1. 19.30 Uhr | Grillo-Theater, Essen | 0201 812 22 00

PETER ORTMANN

Neue Kinofilme

Mortal Engines: Krieg der Städte

Lesen Sie dazu auch:

Bürokratisierte Undurchsichtigkeit
„Die Hauptstadt“ im Grillo-Theater Essen – Theater Ruhr 11/18

„Alte Säcke“ in Hochform
Freejazz-Ikonen beleben den Pott – Improvisierte Musik in NRW 10/18

Das rituelle Begräbnis von Visionen
„Proletenpassion“ zum Ende des Bergbaus in Essen – Auftritt 06/18

Evolution durch Overkill
Nils Voges und sputnic inszenieren „Metropolis“ in Essen – Auftritt 04/18

Flüchtlinge gegen Ping-Pong-Tisch
„Willkommen“ von Lutz Hübner im Grillo-Theater Essen – Theater 12/17

Silvester ins Theater – echt?
Die Möglichkeiten an der Ruhr zum Jahreswechsel – Prolog 12/17

Der Maulwurf aus Bottrop
„Jupp – Ein Maulwurf auf dem Weg nach oben“ in Essen – Theater Ruhr 12/17

Theater Ruhr.