Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23

12.570 Beiträge zu
3.795 Filmen im Forum

Peter Trabner in „Diogenes“

Eine ganze Stadt als Manege

17. August 2023

30. Internationales Welttheater der Straße – Festival 08/23

Jubiläen gibt es immer wieder, heute oder morgen können sie geschehen. Ja, ich weiß, ein Wort ist falsch. Dass aber in der kleinen Stadt Schwerte zum 30. Mal das Internationale Welttheater der Straße stattfindet, grenzt schon an ein von vielen gefördertes Wunder. Gerard Mortier, der erste Intendant der Ruhrtriennale, hatte 2002 zwar das bunte Straßenfest besucht, damals aber nur Hoffnungen generiert. Egal, immer noch lohnt sich jede Anreise, um an zwei Tagen theatralische und zirzensische Ausnahmekultur sehen zu können. Draußen, fast drinnen und immer noch eintrittsfrei! Am Samstagnachmittag geht‘s los mit einem Kindertheater für alle ab vier.

In diesem Jahr kommen wieder aber auch weitere Spielorte dazu. Festivalstartpunkt ist die Rohrmeisterei, eine ehemalige Pumpstation, in der einst Rohre der Stadtwerke Dortmund repariert wurden, hier findet schon am Freitag der Auftakt ins kunstvolle Wochenende statt. Einen Tag später können die Besucher bereits im Rondell des denkmalgeschützten Wuckenhofs die neue Theaterperformance von Peter Trabner (bekannt als Tatort-Gerichtsmediziner Dr. Falko Lammert) sehen. „Diogenes" heißt die abgedrehte Ein-Mann-Show. Davor und danach spielt Emiliano Alessi aus Argentinien seine Vorstellung von urbanem Straßentheater. In „TEI TEI“ lernt der Zuschauer dann auch den besonderen Umgang mit Malerkrepp. Von der Straße in den Neuen Zirkus. Hippana Maleta, ein Trio aus Irland, Deutschland und Spanien zeigt in „Runners“, wie zwei Laufbänder zum Herrscher über die Jongleure werden können, und gewann so 2021 den Zirkus ON. In Schwerte kommt der Neue Zirkus aber wieder auf die Straße, hier brilliert das sechsköpfige deutsch-belgisch-niederländische Kollektiv „Common Ground“, sie sollen das derzeit am meisten gefeierte Ensemble des Genres sein. Wer das Herumstehen leid ist, dem seien Shakespeare Take Away aus den Niederlanden empfohlen. Hier muss das Publikum bei „Macbeth“ mitwandeln, kann aber auch spontan in das blutige Geschehen eingreifen. Geheimnisvoll scheint für Anreisende bereits der theatralische Startpunkt: ein Fußgängerweg neben der Lärmschutzwand!

30. Welttheater der Straße 2023 | 26. und 27.8. nachmittags und abends | Schwerte, Innenstadt, umsonst und draußen

Peter Ortmann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Alles steht Kopf 2

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!