Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

12.146 Beiträge zu
3.572 Filmen im Forum

KGGB am Austragungsort U-Bahnstation
Foto: Oliver Schaper

Symphonie der Stadt

28. Juni 2018

Schallfest in Dortmund – das Besondere 07/18

Der aus dem Altgriechischen stammende Begriff Ästhetik meint wörtlich die Lehre der Wahrnehmung. Finden wir heute etwas in der Kunst oder im Alltag ästhetisch, beruht das meist auf dem, was wir sehen. In unserer von Bildern dominierten Kultur ist Instagram schließlich nur die sichtbare Spitze des Eisbergs. Dabei verfügen Menschen nicht umsonst über mehr als nur ein Sinnesorgan. Wir sehen nicht nur, sondern schmecken, tasten, riechen und hören auch. Geräusche, Töne und Klänge wirken dabei meist unmittelbarer als Bilder: Ein Song versetzt uns urplötzlich in eine bestimmte Laune, schrille Geräusche sind alarmierend, während das Rauschen des Meeres beruhigt.

Den unverwechselbaren Sound der City versucht nun die Stadt Dortmund im Rahmen von Kunst im öffentlichen Raum in Kooperation mit der Berliner kunstgruppe Gottlieb (KGGB) in einem Gesamtwerk einzufangen. 40 Tage am Stück werden verschiedene Orte mit Klanginstallationen, Kompositions-Loops und auditiven Performances bespielt. Mit Airport und Hafen, der Zeche Gneisenau oder dem Zoo ist sowohl das Umland einbezogen, als auch das Herz der Stadt, das zum Beispiel auf dem Friedensplatz schlägt. Eine Konstante ist die permanente Audio-Skulptur am Museum für Kunst und Kulturgeschichte.

Täglich werden auch Loops über die Lautsprecheranlagen öffentlicher Orte, wie an den 26 U-Bahnstationen der Verkehrsbetriebe DSW21, erklingen. Die einzelnen Klangwerke setzen sich dabei aus zuvor von der KGGB gesammelten Industrie- und Verkehrssamples, ortsbezogenen Tönen oder Gesprächsfragmenten in 15 verschiedenen Sprachen zusammen und werden zusätzlich mit einem Passagierschiff und einer Fluglinie auch über die Grenzen Dortmunds und über mehrere Zeitzonen hinweg transportiert.

Am 9. September werden außerdem zwischen 14-17 Uhr alle Kompositionen in einem Weltrekordversuch zeitgleich an allen Aufführungsorten erklingen, eingeleitet durch eine mobile Klangskulptur in Form eines Autokorsos durch die Innenstadt. Alle Einzelkompositionen werden dann im Herbst in einer 40-minütigen Fassung in Dortmund uraufgeführt.

Schallfest | 18.7.-26.8. & 9.9. | div. Orte in Dortmund | www.dortmund.de

Maxi Braun

Neue Kinofilme

Johnny English – Man lebt nur dreimal

Lesen Sie dazu auch:

Einstein-Rosen-Brücke eröffnet
„Die Parallelwelt“: Kay Voges am kritischen Punkt der Theater-Digitalisierung – Auftritt 10/18

Wieder nichts für lau
Wenigstens drei Ruhr-Theater legen los – Prolog 09/18

Manchmal macht sich Irrsinn selbstständig
Thorsten Bihegue inszeniert „Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm“ in Dortmund – Auftritt 07/18

Das Massaker fand wieder nicht statt
„Übergewicht“ in Dortmund – Theater Ruhr 02/18

Hysterische Lebensartisten
Anton Tschechows „Der Kirschgarten“ am Schauspiel Dortmund – Theater Ruhr 02/18

Poesie der Armen
Albert Camus „Der erste Mensch“ mit Joachim Król im Theater Dortmund – Literatur 01/18

„Zeitalter der kollektiven Empörungsblasen“
Der Dortmunder Intendant Kay Voges über sein neues altes Theater – Premiere 01/18

Musik.