Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.570 Beiträge zu
3.796 Filmen im Forum

Birgit Jürgenssen: Hausfrauen-Küchenschürze, 1974-2014, s/w Fotografien auf Barytpapier
© Birgit Jürgenssen, Estate Birgit Jürgenssen / VG Bild-Kunst, Bonn 2023; Courtesy Galerie Hubert Winter

Das bisschen Haushalt …

11. Dezember 2023

„Kochen Putzen Sorgen“ im Quadrat Bottrop – Ruhrkunst 12/23

Küche, Kinder, Kümmern und Pflegen – was man neudeutsch Care-Arbeit nennt, war traditionell Frauenarbeit und ist es oftmals auch heute noch. In der Ausstellung zum Thema im Bottroper Museumsneubau vermitteln rund 40 Künstlerinnen aus aller Welt, was sie davon halten. Wissenschaftlerinnen des Kunstgeschichtlichen Instituts der Bochumer Ruhr-Universität wählten und arrangierten in Kooperation mit dem Museumsteam rund 80 mitunter mehrteilige Werke, die meisten aus den frauenbewegten 1970er Jahren.

Schon der erste Raum zeigt anhand von drei Positionen, wo es langgeht: Martha Rosler präsentiert mit schroffer Gestik das ABC der kleinen Küchenhelfer und verdeutlicht in pixeliger Schwarz-Weiß-Projektion (1975) mürrisch ihre Haltung zu Kochshows und Küchenarbeit. Auf einem Sockel steht ein Kreuz-Objekt, Mirella Bentivoglios „Grabstein für die Hausfrau“ von 1974, das sich aus der Nähe als Spülmaschinenteil entpuppt. An der Wand und in Vitrinen prangen kämpferische Plakate des Londoner feministischen Kollektivs See Red Women‘s Workshop. Vielfalt bestimmt die ganze Ausstellung, in Technik wie Ausdruck. Mit Fotografie, Videoperformances und installativen Arbeiten geben die Künstlerinnen sich mal frech und kämpferisch, mal poetisch, sachlich oder ironisch humorvoll. Frauenalltag sichtbar machen, darum geht es. Historische Wandplakate und Flugschriften ergänzen die Kunst, benennen politische und ökonomische Zusammenhänge und entfalten hier im Kunstraum durchaus kreatives Potenzial.

Es gibt viel zu sehen in den acht Themenräumen. Bekannte Klassiker wie Rosemarie Trockels Herdplattenreliefs, Annegret Soltaus gallige Porträtcollagen „Mutter-Glück“, Valie Exports Strick- und Putzmadonnen,Birgit Jürgenssen umgeschnalltes Herd-Objekt „Hausfrauen-Küchenschürze“ neben Natalia Iguiñiz‘ Doppelporträt-Fotoserie von Frauen und ihren Hausangestellten (2001). Imletzten Raum jagt Chantal Ackermann sich auf Video in ihrer Miniküche in die Luft und Zsuzsi Ujj reitet mit frechem Blick auf ihrem Besen himmelwärts.

Auch Bottroper „Frauen-Leben“ in der Zechensiedlung Prosper Ebel anno 1980 ist als Film-Doku präsent – und wirkt wie völlig aus der Zeit gefallen. Die Ausstellung leistet lebhafte Erinnerungsarbeit und liefert reichlich Gesprächsstoff: wie es mal war und wo wir heute stehen.

Kochen Putzen Sorgen. Care-Arbeit in der Kunst seit 1960. | bis 3.3. | Quadrat Bottrop | 02041 37 20 30

Claudia Heinrich

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

The Bikeriders

Lesen Sie dazu auch:

Neues im Quadrat
Josef Albers in Bottrop – Ruhrkunst 12/22

Farbe im Raum, auf der Fläche
Jerry Zeniuk im Josef Albers Museum Quadrat Bottrop – kunst & gut 11/16

Farbe und Licht
Ricardo Saro in Bottrop – RuhrKunst 05/15

Wege zum Quadrat
Josef Albers in Bottrop – RuhrKunst 02/15

Zeichnung als Skulptur
Fred Sandback in Bottrop – RuhrKunst 10/14

Annäherung auf Abstand
Bernhard Fuchs im Josef Albers Museum in Bottrop – kunst & gut 07/14

Veränderung der Landschaft
Robert Adams im Museum Quadrat Bottrop – RuhrKunst 09/13

Bewegung und Schatten
Ian McKeever im Museum Quadrat Bottrop – Ruhrkunst 08/12

In der Natur draußen
Das Museum Quadrat in Bottrop zeigt die Fotografien von Simone Nieweg - Ruhrkunst 05/12

Farbe als Emotion
Gotthard Graubner im Museum Quadrat Bottrop – Ruhrkunst 11/11

Akkurat gegenstandsfrei
Ausstellungen in Düsseldorf und Bottrop - Kunst in NRW 09/11

Wenn einer das Museum ins Museum steckt
Yuji Takeoka stellt im Josef Albers Museum in Bottrop aus - RuhrKunst 08/11

RuhrKunst.

Hier erscheint die Aufforderung!