Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 1 2 3

12.550 Beiträge zu
3.783 Filmen im Forum

„Früchte der Vernunft“
Foto: China Hopson

Die Fallstricke des Anthropozäns

29. August 2023

„Früchte der Vernunft“ an den Bochumer Kammerspielen – Prolog 09/23

Acht Milliarden, nein, über acht Milliarden. Die Spezies Mensch bevölkert die festen Massen des Planeten. Wo kommen die alle her? Vom Klapperstorch? Die finnische Dramatikerin und Regisseurin Saara Turunen geht dieser Frage anhand eines fast absurden Szenarios in den Bochumer Kammerspielen nach. Das surreale Setting: Drei Frauen. Zwei Männer. Ein Ei. Ein Storch. Ein Raum. Darin expandiert ein assoziativer Kosmos über die andauernde Fremdheit biologischer Tatbestände, über das tradierte Rollenverständnis und über die Selbstbestimmung der Geschlechter.

So lange ist es noch nicht her, dass die althergebrachten Traditionen den Kindern die wundersame Vermehrung der Menschen durch Störche in der Nacht erklärten, dass herbeigeredete Engel und Teufel in den Köpfen der Heranwachsenden ihr Unwesen trieben. Saara Turunens gesellschaftliche Perspektiven auf den Frauenkörper und, wie sie in der Ankündigung der deutschsprachigen Erstaufführung von „Früchte der Vernunft“ behauptet, auch auf „ihr eigenes biografisches Erleben“ ergeben in humorvollen Episoden eine sinnliche Form der Auseinandersetzung um Fruchtbarkeit und Kinderlosigkeit, aber auch um Vernunft versus Lust in einem ziemlich komprimierten Laboratorium mit einem die Absurdität steigernden nimmersatten Klappschnabel. Darin arbeitet die preisgekrönte Finnin wie immer mit sparsam eingesetzter Sprache und erzeugt dennoch ihre seltsamen Bilder aus einer scheinbar eigenen Welt. 

Darin taucht immer diese junge Angestellte auf, die sich überall und scheinbar von allen mit der Kinderfrage konfrontiert sieht, auch deshalb hat sie wohl immer ein Ei dabei. Trotz des andauernden Gruppenzwangs hat sie anscheinend nichts gemein mit der alttestamentarischen Hanna, die keine Kinder bekommen kann oder mit der Frau, die heimlich Pornos schaut und nicht weiß wohin mit dem Baby. Die Kernfrage bleibt, ob von Frauen nicht qua Geschlecht erwartet wird, dass sie ihren Körper verleugnen und gleichzeitig feiern. Und was die zwei Männer im Stück beizutragen haben, wird die Premiere am 1. September zeigen, an dem meteorologisch der Herbst beginnt und die Störche langsam nach Afrika abfliegen, aber das muss ja nichts heißen.

Früchte der Vernunft | Fr. 1.9. 19.30 Uhr (P) | Kammerspiele Bochum | 0234 33 33 55 55

Peter Ortmann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Lisa Frankenstein

Lesen Sie dazu auch:

Puzzlestücke des Elends, Papiermasken für Mitgefühl
Alice Birchs „[Blank]“ in den Kammerspielen Bochum – Auftritt 06/23

„Jede Person hat zwei Rollen“
Friederike Heller über „Das Tierreich“ an den Bochumer Kammerspielen – Premiere 03/23

Das Versinken von Erinnerung
„Der Bus nach Dachau“ bei den Bochumer Kammerspielen – Auftritt 12/22

Dekadenz und Obsession
„Der große Gatsby“ an den Bochumer Kammerspielen – Prolog 06/22

Von Jahoo, einem Unsichtbaren und Prinzessinnen
Ruhr-Theater-Ostereier im April – Prolog 03/20

Das ewige Prinzip Projektion
Das winterlich Weibliche im kurzen Monat – Prolog 01/20

Heilige Reinigung durch Zerstörung
Kollektive Performance über Heiner Müllers „Hydra“ in Bochum – Auftritt 01/20

Schauspielspezialitäten
Interessantes Oktober-Theater an Ruhr und Niederrhein – Prolog 10/19

Fleisch oder Silikon?
Der kürzeste Theatermonat des Jahres – Prolog 01/19

„Theater ist kein Massenmedium“
Johan Simons, Bochums neuer Intendant – Premiere 11/18

Nur potentielle Wirklichkeit
Das Schauspiel in Bochum kommt spät und mit vielen Wahrheiten – Prolog 10/18

Der Kopf als Totalverlust
„Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken“ in Bochum – Theater Ruhr 06/18

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!