Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7

12.570 Beiträge zu
3.796 Filmen im Forum

Im Garten des Potiniers, Compagnie Ersatz und Création dans la Chambre
© Blandine Soulage

Von guten und bösen Geistern

12. Juni 2023

Ruhrtriennale 2023 an div. Orten im Ruhrgebiet – Prolog 06/23

Die diesjährige Ruhrtriennale wird bald ihre ersten Schatten auf das dann hoffentlich sonnige Ruhrgebiet im Ferienmodus werfen. Immer noch suchen die Forscher:innen um Barbara Frey, der 2023 scheidenden Intendantin, nach der Natur des Menschen. Noch sucht das Festival der Künste ebenfalls junge Protagonisten für die neue Tanzproduktion „Skatepark“,  Skater:innen zwischen acht und 20 Jahren, die ihre Skills bei der Inszenierung zeigen wollen. Am Samstagmorgen, 10. Juni um 10 Uhr sollte die unbedingt in den Skatepark am Dietrich-Keuning-Haus in Dortmund rollen. Aber das ist natürlich nicht alles, was für das Publikum von morgen gemacht wird. Bei der sogenannten Jungen Triennale können Kinder und Jugendliche, wie in den vergangenen Jahren auch, wieder Kunst und Kultur selbst machen. Eine August-Woche lang bezieht die junge Residenz Teens in the House III ihre selbstgebauten One Sqm Houses (übersetzt: Ein-Quadratmeter-Häuser) auf dem Festivalgelände am Salzlager des UNESCO Welterbe Zollvereins in Essen. Dort diskutieren dann die Teilnehmer:innen – und auch hier werden noch frische Mitmachende gesucht – das Gesehene und neue Ideen jenseits der Perspektiven des erwachsenen Publikums. Nach der Beschäftigung mit Gewalt gegen Frauen, Adultismus und queer-feministischen Utopien des Zusammenlebens in den ersten zwei Jahren des aktuellen Zyklus hinterfragen die Jugendlichen nun Männlichkeit(en) – und das natürlich wegen der aktuellen chilenischen Produktion „La posibilidad de la Ternura / Die Möglichkeit von Zärtlichkeit“.

Grundschüler:innen erleben mit ihren Familien eher die Poesie der Natur in „Im Garten der Potiniers / Au jardin des Potiniers“ aus der Sicht von – Bergen. Das ist Objekttheater der französisch-belgischen Compagnie Ersatz in einer kunterbunten Pop-up-Landschaft im PACT Zollverein, hier sitzen die kleinen und großen Zuschauer:innen mitten drin. Um sie herum erwachen in der lebendigen Installation fiktive Pflanzen wie von Geisterhand zum Leben und beschwören die Fragilität unseres Planeten. Aber auch die bösen Geister sind im Programm. In „The Visitors“ von der argentinischen Choreografin Constanza Macras „vertanzen 15 Tänzer:innen eine merkwürdige Lust an Horror-Filmen im Kontext des alltäglichen Schreckens Südafrikas“. Dabei wird nicht nur die Sicht auf andere als Monster befragt, sondern auch die grauenhaften Konsequenzen der Kolonialmächte weltweit.

Ruhrtriennale 2023 | 10.8.-23.9. | div. Orte im Ruhrgebiet | 0221 28 02 10

Peter Ortmann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

A Quiet Place: Tag Eins

Lesen Sie dazu auch:

Alptraum ohne Ausweg
Ruhrtriennale: Leoš Janáčeks „Aus einem Totenhaus“ in Bochum – Oper 09/23

Gitarrengewitter im Landschaftspark
Anna Calvi bei der Ruhrtriennale – Musik 08/23

Dem Horror entfliehen
„The Visitors“ bei der Ruhrtriennale – Tanz an der Ruhr 09/23

Monumentales Werk
„Das große Abend- und Morgenlob“ in Dortmund – Klassik an der Ruhr 08/23

Kontrollverlust und Lüste
Zwei „hemmungslose“ Schauspiele bei der Ruhrtriennale – Prolog 08/23

Tanzbein und Tiger
Julian Rosefeldts „Euphoria“ bei der Ruhrtriennale – Festival 09/22

Indigener Widerstand
„Encantado“ auf PACT Zollverein – Tanz an der Ruhr 08/22

„Die müssen unser Zusammenleben noch 70 Jahre lang ertragen“
Anne Britting über die Junge Triennale – Premiere 07/22

Tanz auf dem Todesstreifen
Ruhrtriennale: „Danza y Frontera“ auf Pact Zollverein in Essen – Bühne 09/21

Der Kampf gegen die Geister der Vergangenheit
Kollektive und individuelle Erinnerungsprozesse bei der Ruhrtriennale – Prolog 08/21

Kunst von und für Kids
Das Projekt Safe Space in Duisburg – Spezial 09/20

Teilnahmslosigkeit ausgeschlossen
Ruhrtriennale: „The Lingering Now“ am 20.9. in der Gebläsehalle Duisburg – Bühne 09/19

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!