Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

12.027 Beiträge zu
3.504 Filmen im Forum

Ilija Trojanow
Foto: Thomas Dorn

Entwurzelter Weltbürger

06. Oktober 2017

Ilija Trojanow am 11.10. zur „Über Leben!“-Lesung im Literaturhaus Dortmund – Literatur 07/16

Wenn man sich die Ortswechsel in der Biografie von Ilija Trojanow ansieht, könnte man meinen, dieser Mann sei Zeit seines Lebens auf der Flucht. Und tatsächlich, der ursprünglich aus Bulgarien stammende Autor verließ als Kind mit seiner Familie die Heimat, um schließlich in Deutschland Asyl zu finden. Der Rest seiner Odyssee ist weitestgehend selbstgewählt. Nach einem Jahr in der BRD zog die Familie weiter nach Kenia und kehrte zeitweilig nach Deutschland zurück. Zum Studium ging Trojanow zunächst nach Paris und später nach München, wo er zwei Verlage gründete. Zur Jahrtausendwende zog es ihn nach Mumbai in Indien, wo er einige Jahre verbrachte bevor er nach Südafrika übersiedelte. Nun lebt er – verhältnismäßig bodenständig – schon seit einigen Jahren in Wien. Ob ihn die Flucht und häufige Umzüge in der Kindheit zu einem ständigen Wanderer gemacht haben? Vielleicht erfährt man auch darüber etwas in Trojanows Lesung im Literaturhaus Dortmund. In jedem Fall hat das traumatische Erlebnis Vielfältiges in dem Autor ausgelöst und diesen verändert. In seinem neuesten Buch „Nach der Flucht“ (S. Fischer 2017) beschreibt er diese Prozesse gewohnt klug und einfühlsam. Die wohl wichtigste Erkenntnis daraus lautet „Es gibt ein Leben nach der Flucht, doch die Flucht wirkt fort, ein Leben lang.“ Trojanow leistet damit einen wertvollen Beitrag zur aktuellen Debatte um Flucht, Vertreibung, Toleranz und Menschlichkeit. Im Anschluss an die Lesung spricht er mit dem Germanisten Hannes Krause.

Über Leben! Ilija Trojanow – Nach der Flucht | Mi 11.10. 19.30 Uhr | Literaturhaus Dortmund | Neuer Graben 78, 44139 Dortmund | www.ueber-leben.net

Benjamin Seim

Neue Kinofilme

Fack Ju Göhte 3

Lesen Sie dazu auch:

Das Leben lieben
Lesung von Jean-Philippe Blondel am 25.10. im Deutsch-Französischen Kulturzentrum Essen – Literatur 10/17

„Nichts an der Flucht ist flüchtig“
Autor Ilija Trojanow las am 11.10. im Literaturhaus Dortmund – Literatur 10/17

Personifizierter Bosporus
Lesung von Orhan Pamuk am 19.10. in der Lichtburg Essen – Literatur 10/17

Abenteuer Leben
Reiseschriftsteller Andreas Altmann am 13.10. in der Stadtbibliothek Essen – Literatur 10/17

Lebenshelfer
Philosoph Wilhelm Schmidt im Rahmen von „Über Leben!“-Reihe im Literaturhaus Ruhr in Herne – Literatur 09/17

Schönes in der Hoffnungslosigkeit
Clemens Meyer las aus „Die stillen Trabanten“ am 22.9. im Lokal Harmonie in Duisburg – Literatur 09/17

Ausleuchter der Außenseiter
Clemens Meyer liest in der Harmonie Duisburg – Literatur 09/17

Literatur.