Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

12.573 Beiträge zu
3.797 Filmen im Forum

„Bilge Nathan"
Foto: Nicolas Plancq

Profit teilt Toleranz

22. Dezember 2015

„Bilge Nathan“ im Prinz Regent Theater – Theater Ruhr 01/16

Gefühltes Ambiente Volkshochschule Bochum VHS-Kurs R 14007 „Europa – Im Bann der Migration". Den gibt es tatsächlich! Aber eigentlich sind wir doch im Prinz Regent Theater und wollen Thilo Refferts zeitgenössische Indoktrination eines Lessing-Stoffes begutachten. Ausgerechnet „Nathan der Weise" interkulturell fürs Klassenzimmer zwischen Aids-Plakaten und Landkarten. Der schlaue Jude, der clevere Moslem und irgendwo noch ein Christenmädchen? Um Gottes willen, oder Allah oder wer nun?

Nach einigen quälenden Sekunden kommt auch jemand. Das ist Alexander Ritter als arbeitsloser Schauspieler Ben, der keine Lust mehr in Berlin so rumzuharzen und aktuell die Fördertopfe des Kultusministeriums anstechen möchte. Lessing in der Schule geht da immer, blöd nur heutzutage – und das ist kein Witz im Schmelztiegel Berlin, geschweige denn im nicht gerade kulturaffinen sozialdemokratischen NRW – braucht man einen Alibi-Ausländer, gern aus Afrika oder Arabien, ein Türke reicht, soweit sind wir schon, und deshalb muss man bereits Theaterchefin Romy Schmidt für die Ansetzung von „Bilge Nathan" dankbar sein; die Regie macht sie natürlich auch beim Zweipersonen-„Kulturdesaster". Ben kommt also allein, sein Kumpel Mehmet, genannt Memo ist „natürlich" nicht da. Typisch. Fördergelder für Integration und Toleranz ja, aber deutsche Pünktlichkeit – das ist etwas anderes.

Ben fängt schon mal mit dem Lessing an. Irgendwie muss er die Zeit überbrücken – und wir Schüler sitzen ja da. Dann kommt Memo (Ismail Deniz), der Performing Streetworker natürlich doch. Er ist natürlich nicht zu spät, sondern ihm wurde einfach von Ben die falsche Zeit gesagt. Auch Memo knallt erst einmal durch den Nathan, bis Ben zurückkommt, dann knallt es interkulturell. Die Verteilung der Fördergelder ist ungerecht, die Rollenverteilung ist schwierig, soll der Deutsche tatsächlich den Juden spielen oder soll Memo nicht lieber, doch der will natürlich den wilden Araberfürsten. Auch in der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Stoff sind sie sich nicht grün. Und das soll Toleranz werden? Integration? Nun, gutes Theater ist es jedenfalls.

„Bilge Nathan" | R: Romy Schmidt | Di 19.1. 19.30 Uhr, Mi 20.1. 11 Uhr | Prinz Regent-Theater Bochum | 0234 77 11 17

PETER ORTMANN

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Deadpool & Wolverine

Lesen Sie dazu auch:

„Was heißt eigentlich Happy End heute?“
Alexander Vaassen inszeniert „How to date a feminist“ in Bochum – Premiere 05/23

Lug und Trug und göttliche Rettung
„Onkel Wanja“, „Orestes“ und „Dantons Tod“ – Prolog 03/23

Widerstand ist immer machbar
Januar-Programm der Freien Theater im Ruhrgebiet – Prolog 01/23

The Return of Tragedy
Theater im Ruhrgebiet eröffnen die neue Spielzeit – Prolog 09/22

„Wir müssen in der Lage sein zu spielen“
Hans Dreher vom Prinz Regent Theater über die Arbeit während Corona – Premiere 08/20

2 Stunden, 2 Spieler, 2 Stücke
Neue Dramatik im Prinz Regent Theater – Bühne 04/20

Es braucht kein Gewimmel von Hexen mehr
Goethes „Faust“ im Bochumer Prinz Regent Theater – Auftritt 11/19

Lumpi gegen den Perfektionswahn
„Ein hündisches Herz“ im Bochumer Prinz Regent Theater – Bühne 05/19

Archäologie eines Songs
Thomas Meinecke über „Cherchez la femme“ am 26.6. im Prinz-Regent-Theater Bochum – Musik 07/18

Der Feind im Kopf
„Extremophil“ im Prinz-Regent-Theater Bochum – Theater Ruhr 05/18

Die eine kommt, die andere geht
In Neuss und Bochum wechseln die Intendantinnen – Theater in NRW 04/18

Rotieren auf dem Gipfel
„Sisyphos!“ am Prinz Regent Theater in Bochum – Theater Ruhr 04/18

Theater Ruhr.

Hier erscheint die Aufforderung!