Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10

12.550 Beiträge zu
3.783 Filmen im Forum

Am 17.5. in der Zeche Carl, Essen: Coldrain aus Japan
Foto: Presse

Musik aus Bristol, Japan und von hier

13. Mai 2016

Konzertvorschau: Massive Attack, The Boy who cried Wolf, Coldrain

Es ist zwar noch lange hin, aber die frohe Botschaft sollte verbreitet werden, bevor die Tickets ausverkauft sind: Massive Attack, die Trip-Hop-Legenden aus Bristol, kommen in den Pott. Genauer gesagt: Ins Amphitheater nach Gelsenkirchen, und zwar am Freitag den 8. Juli. Massive Attack machen Musik zum Genießen, Musik die unter die Haut geht, perfekt für laue Sommernächte: Nie schrill und überladen, nie zu düster, pure Atmosphäre. Die Show in Gelsenkirchen ist eine von nur drei Open-Air-Konzerten der Band in Deutschland, die kürzlich nach fünf Jahren Pause mit „Ritual Spirits“ wieder eine CD unters Volk gebracht haben.

Ein etwas näherer Termin, den man sich auch vormerken sollte: Am Montag (16.Mai) tritt der Ruhrpott-Singer-Songwriter The Boy who cried Wolf im Duisburger Djäzz auf: Handgemachte Musik mit ehrlichen Texten, radiotauglich, aber mit Tiefe. Das Konzert geht um 20 Uhr los.

Wen es musikalisch in die Ferne zieht, sollte tags darauf (17. Mai) nach Essen in die Zeche Carl: Die japanische Posthardcore-Band Coldrain spielen da auf ihrer ersten Headliner-Tour durch Europa. In ihrer Heimat sind sie längst eine feste Größe, nicht erst seit ihrem jüngsten Album „Vena“. Los geht‘s um 20 Uhr.

Massive Attack | Fr 8.7. 20 Uhr | Amphitheater Gelsenkirchen | Anspieltipp: Teardrop

The Boy who cried Wolf | Mo 16.5. 20 Uhr | Djäzz Duisburg 

Coldrain | Di 17.5. 20 Uhr | Zeche Carl | Anspieltipp: The Revelation

Dominik Lenze

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Dune 2

Lesen Sie dazu auch:

Folktronica aus Island
Ásgeir in der Essener Zeche Carl – Musik 05/23

Bitte jetzt alles auf einmal!
Die Live-Rückkehr von Selig in Essen und Bochum – Musik 08/22

Jenseits der Realität
Jan Philipp Zymny in der Zeche Carl

Your voice is like home
Lilly Among Clouds in der Zeche Carl in Essen – Konzert 09/20

Thees Uhlmann ist wieder da
Der frühere Tomte-Sänger spielt vor Album-Release beim Zeche Carl Open Air – Musik 08/19

Trommeln im Revier
Zeche Carl wird Spielort des JOE-Festivals 2019 – Improvisierte Musik in NRW 01/19

Knalleffekt
3. PENG Festival in Essen – das Besondere 10/18

Anekdoten nach Autoritätsverlust
Jan Weiler las am 26.4. in der Zeche Carl aus „Und ewig schläft das Pubertier“ – Literatur 05/18

Absichtlich schön
Giant Rooks: aus Hamm in den Indie-Pop-Olymp – Popkultur in NRW 02/18

„Dann ist die EU mausetot!“
Gregor Gysi mit „Ausstieg links? Eine Bilanz“ am 25.10. in der Zeche Carl.

Lebenskreise
Kunstprojekt Circles of Life vom 11.7. bis 15.7. auf Zeche Carl in Essen

„Ein Festival ist ein Anstoß für das, was dann folgt“
TOBOSOs „We have to laugh before midnight“ beim Maschinenhaus Festival – Premiere 06/16

Musik.

Hier erscheint die Aufforderung!