Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.145 Beiträge zu
3.571 Filmen im Forum

PENG-Kollektiv
Foto: Beyli D. Wilson

Knalleffekt

27. September 2018

3. PENG Festival in Essen – das Besondere 10/18

Miles Davies, Nat King Cole, Benny Goodman, Louis Armstrong – diese Namen haben wir bei Erwähnung des Wortes Jazz vor Augen und in den Ohren. Jazz ist auch heute noch männlich dominiert, daran ändern auch Jahrhundertmusikerinnen wie Ella Fitzgerald, Billie Holiday und Sarah Vaughn nichts. Aber auch im Jazz gibt es feministische Bewegungen. Angefangen bei Irène Schweizer, die nicht nur den europäischen Free Jazz begründete, sondern auch seit 1979 als Teil der Feminist Improving Group die Szene aufrüttelte. Bis zu Terri Lyne Carrington, ehemaliges Wunderkind und heute modernes Gesicht des Jazz, die als Schlagzeugerin, Komponistin und Labelchefin emanzipiert lebt und musiziert.

Frauen im Jazz eine Plattform bieten und dabei Vielfalt und Lebensnähr des Jazz im Ruhrgebiet unterstreichen, ist auch die Mission der sieben Musikerinnen des PENG-Kollektivs. Das von ihnen gegründete, gleichnamige Festival versammelt im Oktober zum dritten Mal lokale wie international etablierte Jazz-Musikerinnen in Essen. Am Freitag eröffnet Caris Hermes, Kontrabassistin mit Homebase im Ruhrgebiet, den Abend mit ihrem Trio. Bei der Band Kusimanten mixen im Anschluss Marie-Theres Härtel an der Viola und deeLinde am Cello gemeinsam mit der ukrainischen Sängerin Tamara Lukasheva Jazz-Elemente mit Kammermusik, Klassik und Musiktraditionen aus Ost und West. Danach versammelt die New-Age-Vokalistin Thea Soti ihre Großformation Electrified Island. Sie spielen Avantgardesongs an der Schnittstelle von Jazz und Performancekunst für vier Stimmen und ein Orchester.

Der Samstag steht im Zeichen der beiden Quartette von Eva Klesse und Modern-Jazz Saxophonistin Anna-Lena Schnabel. Zwischendurch spielt die Band Ampair:e. Frontfrau Hanna Schnörken hat sich der elektronisch-improvisierten Musik verschrieben, die auch schon mal als Improvised Electronic Dreampop bezeichnet wird. Feministisches Empowerment ist aber bei PENG nur ein angenehmer Nebeneffekt. Im Vordergrund und auf der Bühne stehen hier einfach nur leidenschaftliche MusikerInnen, im Mittelpunkt verdammt guter Jazz.

3. PENG Festival | 12. & 13.10. ab 19.30 Uhr | Maschinenhaus Essen, Zeche Carl | www.peng-festival.de

Maxi Braun

Neue Kinofilme

Johnny English – Man lebt nur dreimal

Lesen Sie dazu auch:

Keine Gefälligkeiten
Anna-Lena Schnabel Quartett am 13.10. beim PENG Festival in Essen – Musik 10/18

„Alte Säcke“ in Hochform
Freejazz-Ikonen beleben den Pott – Improvisierte Musik in NRW 10/18

Musikalische Messpunkte
1. Deutsches Stromorchester kratzt am 51. Breitengrad – das Besondere 09/18

Multiphonics jubiliert
Im fünften Jahr regiert die Klarinette – Improvisierte Musik in NRW 09/18

Dieser „Trane“ ist angesagt
Saxophonist John Coltrane stürmt die Charts – Improvisierte Musik in NRW 08/18

Kein Sommer ohne
„KlangART“ im Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal – das Besondere 08/18

6 String Theory
Lee Ritenour lehrt in Bochum Musikgeschichte – Improvisierte Musik in NRW 07/18

Musik.