Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.145 Beiträge zu
3.571 Filmen im Forum

Michael Holtschulte und Oli Hilbring auf der trailer-Wortschatzbühne
Foto: Kevin Vitt

Zwei Stricher packen aus

17. Juli 2016

Cartoon-Lesung am dritten Tag auf Bochum Total

Man könnte meinen, nach drei Tagen auf Bochum Total würde es langweilig oder da böte sich nicht mehr viel Neues an. Aber Vorsicht! It’s cool, man! Kleiner Spaß. Natürlich gibt es auf Bochum Total jeden Tag etwas Neues zu entdecken, denn das Festival ist auch ein Testareal für neue Formate. So wie z.B. bei Oli Hilbring und Michael Holtschulte (beide auch Stammgäste unserer Rubrik Zuletzt gelacht). Unter dem Motto „Zwei Stricher packen aus“ boten sie auf der trailer-Wortschatzbühne eine Cartoon-Lesung der besonderen Art. Im Vorfeld kann bereits verraten werden, dass es keine Zugabe gab. Nicht, weil ungewollt, sondern weil unvorbereitet. „Wir wussten auch gar nicht, ob sowas überhaupt ankommt“, so Hilbring am Schluss als Antwort auf die lauten Zugabe-Rufe.

Nachdem die beiden „Stricher“, die Bühne betraten, musste erstmal eine wichtige Frage geklärt werden. Wie funktioniert eigentlich eine Cartoon Lesung? Voraussetzung dafür seien Themen und Cartoons, die die Menschen interessieren, z.B. über Fußball. „Götze kommt zurück nach Dortmund“, hieß es dazu. Das würden doch alle wissen. „Nur die Dortmunder Fans wissen noch nicht genau, welchen Film sie am Ende sehen wollen – The Revenant oder Fuck you Götze II?“. Der dicht gefüllte Platz vor der Bühne lachte auf.

Die Cartoons, d.h. Comics in Form von Sketch-Serien und kurzen Animationen, wurden in bester Multi-Media-Manier auf einem extra installierten TV-Bildschirm vorgeführt. Parallel zu dieser modernen Diashow wurden die Sprechblasen oder Slogans dann im Dialog vorgelesen. Es blieb vorerst beim Thema Fußball, in Form hintereinandergeschalteter Live-Skits, bei denen auch kritische Töne angeschlagen wurden: ein Sesamstraßen-Ernie als neuer Fifa-Präsident oder die Abstraktion eines Star-Wars Plakats mit dem Slogan „DAS WARS-Das Erschlaffen der Macht“, als Kritik an den Schmiergeldaffären Sepp Blatters.  

Eines von Holtschultes Lieblingsthemen ist bekanntlich der Tod, Seine Cartoons sind unter der Marke „Tod aber lustig“ längst überregional bekannt. „Ich bin der Tod“, so Holtschulte, als bedrohlich überspitzter Sensenmann. „Und, kann man davon leben?“, wird ihm rotzig von Hilbring entgegnet. Es folgte die Kategorie „Fiese Bilder“ und damit wurde es noch ein wenig zynischer. Wie sieht es aus, „wenn Pornostars Interviews geben“? Der Sketch zeigte eine Klischee-Blondine, die das Mikro ihres Interviewpartners tief in den Rachen gerammt bekommt. Ebenfalls fies war zudem das Cover der Zeitschrift „InZucht“, das mit dem Slogan „Für das Dorf“ geschmückt wurde.

Das Highlight hatte ironischer Weise nichts mit einer Lesung in engerem Sinne zu tun. Gezeigt wurden die Abstraktionen berühmter Rocksongs, im Comicstyle, wobei das entsprechende Lied passend zum Bild eingeblendet wurde. „Riders on the Storm“ von den Doors eröffnete und zu sehen gab es die Animation mehrerer Raider-Riegel auf stürmischer See treibend. Der Beginn eines amüsanten Spektakels. Weitere besondere Hingucker, waren z.B. der „Rohling on the River“, der „Zander“ von AC/DC, die „L.A. Wummen“ und als Krönung, das Comicportrait zu „Tiers in my Eyes“. Eine runde Sache und man darf dann hoffentlich im nächsten Jahr auf eine Zugabe hoffen. In diesem Sinne: „You never wok alone“.

Anschließend konnte man sich auf der trailer-Wortschatzbühne nochmal von der Redensart überzeugen, dass die alte Schule (des Rock‘n’Roll) immer noch die Beste ist. „The Shed - Bester New-School Rock“, so stand es auf dem Flyer und der Sound hatte zwar durchaus den modernen Radio-Touch, doch waren es eindeutig die 1970er, die erfreulicherweise in den Riffs und Songstrukturen steckten. Da wurde Gitarre auf dem Hinterkopf gespielt, was bemerkenswert ist, denn das Trio aus Wesel, in weiße Hemden mit Fliege gekleidet, ist im Schnitt gerade mal 18 Jahre alt. Titel wie „Bad Girl“, oder „Shut the fuck up“ sorgten dafür, dass die Besucher die Hüften schwangen. „Ihr hört, wir sind eher vom alten Schlag!“, ließen sie verlauten, bevor der nächste Song „Rock’n’Roll“ startete.

Wer danach noch immer nicht müde war, konnte sich weiter treiben lassen. Nach Anbruch der Dunkelheit lockte noch die Sternstunde, eine Lichtinstallation am neuen Musikforum, die ab 23 Uhr von trailer präsentiert wurde.

Cartoon-Blog von Oli Hilbring: www.oli-hilbring.de/blog

Cartoon-Blog von Michael Holtschulte: www.totaberlustig.com

Weitere Infos: www.bochum-total.de

Kevin Vitt

Neue Kinofilme

Johnny English – Man lebt nur dreimal

Lesen Sie dazu auch:

HERTEN: Cartoons im Pott #15, Hof Wessels
6.10 - 25.11.

Power in Pink
Ausstellungseröffnung mit Cartoonlesung und Signierstunde von Dagmar Gosejacob

Karnickel Diavolo
Live-Hörspiel „Rock’n’Rabbit“ am 22.7. auf der trailer-Wortschatzbühne bei Bochum Total

Schnell, laut und heiß
Bochum Total: Crossplane spielten Rock’n’Roll im Zacher – Musik 07/18

Congeniales Cartoon-Duo
Die Zeichner-Duo Hilbring und Holtschulte am 20.7. bei Bochum Total auf der trailer-Wortschatzbühne

Mithüpfen im Saunakeller
Offstage-Programm auf Bochum Total mit Breathe Atlantis am 19.7. in der Trompete – Musik 07/18

Vulgär mit Verstand
Felicitas Friedrich eröffnet am 19.07.2018 die trailer-Wortschatzbühne auf Bochum Total mit geistreichem Poetry Slam

trailer spezial.