Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

12.275 Beiträge zu
3.621 Filmen im Forum

Maria Harp, Mixed Media mit Harz
Foto: © Galerie Arp

Jung und ungeschreddert

05. April 2019

Discovery Art Fair Cologne 2019 – das Besondere 04/19

So langen Atem hatte in den letzten Jahrzehnten keine Peripherie-Kunstmesse in Kön. Die Discovery Art Fair Cologne findet bereits zum sechsten Mal in der wichtigsten Kunstwoche des Jahres statt. Nicht Konkurrenz, sondern eher eine Ergänzung zur traditionell großräumigen art cologne will sie sein, nicht Blockbuster-Kunst, sondern ein breites Spektrum an bezahlbarer Kunst soll gezeigt werden. Inwieweit das Konzept sinnvoll und ökonomisch tragfähig bleibt, muss die Zukunft zeigen. Allerdings hatte man im vergangenen Herbst in Frankfurt schon mal den nächsten Fuß in die Portfolios jüngerer Sammler gesteckt. Die Kunstschau, die schon mal Kölner Liste hieß, wird übrigens Anfang November auch im Messeforum der Mainmetropole um die Gunst der Kunstkäufer buhlen.

Jetzt wird aber erst einmal die riesige Halle der XPost bestückt. Erfahrene Sammler, aber auch Einsteiger entdecken hier neue Namen, die vielleicht bald ein paar Meter entfernt nicht mehr zu bezahlen sein könnten. Neben dem Gefallen, der bei Junger Kunst das absolute Nonplusultra sein muss, bleibt natürlich, und davon wird sich niemand freisprechen, auch der Reiz, vielleicht früh eine der kommenden Kunstaktien erworben zu haben – wenn sie nicht schon geschreddert ist.

Und die Möglichkeiten, schwach zu werden, sind mannigfaltig. Von großformatiger Malerei bis hin zu kleinen Druck-Editionen im Taschenformat ist wieder alles dabei. Neu und absolut erwähnenswert sind die in der sechsten Ausgabe endlich eingeführten und auch eigenständig kuratierten Bereiche mit Fotografie und Urban Art. Insbesondere Street und Urban Art für die Behausungswand sind inzwischen nicht nur beim jungen Publikum beliebt, fährt man an den wilden Freiluft-Ergüssen doch tagtäglich vorbei und hat zunehmend Spaß daran, so etwas auch bei sich zuhause hängen zu haben. Schwieriger wird es da für Videokunst oder Installationen, denn die Masse der BesucherInnen sucht eben immer noch händelbare Bilder oder Skulpturen, nur wenige vielleicht einmal ein ungewöhnliches kinetisches Objekt, aber das wäre schon überaus innovativ – genau wie die auch fürs Auge lukrative Mischung aus Galerien, Projekträumen und Künstlern unter einem Messedach.

Discovery Art Fair | 12. - 14.4. | XPost-Halle, Köln | discoveryartfair.com

PETER ORTMANN

Neue Kinofilme

Avengers: Endgame

Lesen Sie dazu auch:

Zeichen für die Schöpfung
In der Fülle eine Sensation: Klaus Rinke in Duisburg – kunst & gut 05/19

Neu gesammelt
Neuerwerbungen im Campusmuseum – Ruhrkunst 05/19

Leben am Fluss
Brohm und Soth in Düsseldorf – Kunst in NRW 05/19

Bauhaus und die Folgen
100 Jahre Staatliches Bauhaus, auch in NRW – Kunst in NRW 03/19

Orts(un)gebunden
„45257//44147“ der HBK Essen in Dortmund – das Besondere 03/19

Zur Strafe Neon
Bernardí Roig im Lichtkunstmuseum Unna – Ruhrkunst 03/19

„Bei der Wertschätzung ist noch Raum nach oben“
Kuratorin Felicity Korn über Fotografinnen an der Front im Kunstpalast – Sammlung 03/19

Kunst.