Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18

12.506 Beiträge zu
3.751 Filmen im Forum

Kenny Garrett besucht Dortmund
Foto: Keith Major

Coole Mischung

25. September 2014

Dortmund jazzt im Domicil – Improvisierte Musik in NRW 10/14

Die Geschichte der diesjährig zum 21. Male stattfindenden Jazztage in Dortmund begann im Jahre 1989. Damit feierte damals das domicil, Dortmunds agiler Jazzclub, seinen 20. Geburtstag. Da stimmt doch etwas nicht, denkt jetzt jedes verborgene Mathematikgenie. Aber das Fest wurde anfangs nur alle zwei Jahre ausgerichtet, daher hinkt die Zählung den Jahren heute hinterher.

Die Jazztage entwickelten sich bis heute zu einer Sichtung des zeitgenössischen internationalen Jazz, und dazu zählen nicht nur hippe Jugendliche, sondern auch gestandene Jazzer mit legendären Roots.

Der beste Sonderstatus, den ein Jazzer bis heute vorzeigen kann, ist die Miles-Adelung. Wer in den zahlreichen verschiedenen Bands von Miles Davis mitspielen durfte, der gilt lebenslang als Miles-Musiker. Und davon gab es unendlich viele, und sie sterben nicht – wie der Meister selbst im Jahre 1991 – langsam aus. Denn der Meister besaß die Angewohnheit, meist die jüngsten, neuesten und coolsten Musiker zu seinen Projekten zu laden. Deshalb reisen heute noch wichtige Vertreter ihrer Zunft herum, neben den lebenden Legenden Chick Corea, Herbie Hancock, Wayne Shorter oder einigen der Altdrummer wie Jimmy Cobb.

John Scofield gastiert mit seinem sensationellen Trio mit Steve Swallow am Bass und dem Drummer Bill Stewart. Der Gitarrero spielte sehr einflussreich Anfang der Achtziger bei Miles und ist eine ganz eigene Marke unter den Jazzgitarristen. Bewundernswert ist seine Offenheit gegenüber allen modernen Einflüssen, er ist ein großer Kommunikator zwischen den Generationen.

Kenny Garrett, der Stamm-Saxophonist der letzten Miles-Bands, ist als Jahrgang 1960 noch nicht mal im Rentenalter. Er gastiert mit seinem Quintett ebenfalls im domicil wie sein Altsaxophon-Kollege Steve Lehmann. Letzterer benutzt sogenannte Standards als Ausgangspunkt für seine Improvisationen, aber es bleibt nicht viel mehr erhalten als das kompositorische Gerüst. Gespielt wird neben oder über dem eigentlichen Titel, da klingt selbst eine Coltrane-Nummer nie nach Coltrane.

Neben diesen amerikanischen Highlights gruppieren sich zahlreiche Künstler; auch aus dem nahen Umland wird einiges aufgeboten. Die Mischung stimmt in Dortmund.

Auswahltermine:

23./24.10. Umland – The Dorf Fest

30.10. John Scofield Trio

2.11. Snarky Puppy

15.11. Kenny Garrett Quintet

19.11. Haberer & Sarah Buechi / Hans Lüdemann Trio

21.11.J. Thomsen / G. Perret & Electric Epic

22.11. Shai Maestro Trio / Steve Lehman Trio


21. Jazztage Dortmund | 23.10.-22.11. | domicil | www.domicil-dortmund.de

Olaf Weiden

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Violent Night

Lesen Sie dazu auch:

Klänge aus aller Welt
Global Music Community im Domicil

Die Kunst des Improvisierens
Craig Taborn im domicil

Nordic Jazz in Dortmund
Isländische Musikerin Anna Greta in Dortmund

Blues aus Afrika
Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba

Aus den Massengräbern der Welt
LesArt mit Pia Klemp und Robert Prosser am 13.11. im Domicil, Dortmund – Literatur 11/19

„Alte Säcke“ in Hochform
Freejazz-Ikonen beleben den Pott – Improvisierte Musik in NRW 10/18

Girls in Airports
Zuhause im Zwischenland – Popkultur in NRW 10/17

Wannings Warm-Up
Dortmunder Domicil startet Summer Sessions mit Hans Wannings Elektro-Set – Musik 08/17

Cobham nicht allein zuhaus
Das Dortmunder Domicil mischt Alt mit Jung – Improvisierte Musik in NRW 02/17

Viele Kulturen und eine Sprache
Die Chamisso-Tage 2016 an der Ruhr – das Besondere 11/16

Charismatisches Duo
In Dortmund blasen Drehorgel mit Bassklarinette – Improvisierte Musik in NRW 01/16

Lässige Liebeserklärungen
„Best-of-Poetry-Slam“ am 13.10. im Domicil

Musik.

Hier erscheint die Aufforderung!