Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.557 Beiträge zu
3.787 Filmen im Forum

Alicja Kwade, Emergenz, 2019, Lehmbruck Museum, Duisburg, © Künstlerin
Foto: Dejan Saric

Der Kern der Dinge

11. Dezember 2023

Zwischen Konzept und Skulptur: Alicja Kwade im Lehmbruck Museum in Duisburg – kunst & gut 12/23

Was wurde Alicja Kwade nicht in den Himmel gelobt und international gefeiert! Wo wird ihr Werk nicht überall ausgestellt! Kwade, die 1979 in Kattowitz geboren wurde, an der UdK in Berlin studiert hat und mit ihrem Studio dort ansässig ist, ist so etwas wie eine Botschafterin für die zeitgenössische Skulptur. Und dann sitzt sie im Lehmbruck Museum, souverän und ausdrucksstark, und muss sich von den wohlmeinenden Sponsoren der Ausstellung anhören, sie würde ihr Inneres nach außen kehren und sie sei „kreativ“ – und Kwade richtet das eine Mal die Augen leicht nach oben und zieht das andere Mal ganz kurz die Mundwinkel nach unten. Später, beim gemeinsamen Rundgang, versteht man freilich, was die Sponsoren meinten, und doch tut das Biographische nichts zur Sache.

Lehmbruck Museum
Foto: Dr Thomas Koester / Lehmbruck Museum
DAS MUSEUM: Das Lehmbruck Museum in Duisburg gehört mit seinen Werken des 20. und 21. Jahrhunderts zu den bedeutendsten Skulpturensammlungen Europas. Seit 2008 ist der Nachlass des Bildhauers Wilhelm Lehmbruck für Duisburg dauerhaft gesichert.

Alicja Kwade ist Bildhauerin und sie ist Konzeptkünstlerin vor dem kollektiven Erfahrungshorizont unserer Zivilisation. Sie unterläuft Erwartungen, provoziert Verirrungen im Selbst und kehrt gängige Kategorien um. Dazu greift sie auf eine Vielzahl an Medien zurück, wobei die plastische Ausformulierung, Masse und Oberfläche, Doppelungen und Spiegelungen ihr Werk bestimmen. Bildhauerin ist sie auch im Aufgreifen physikalischer Gesetzmäßigkeiten, zu denen sie im Austausch mit der Fachwissenschaft steht. Im Grunde geht es ihr um die Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält und wie wir uns in dieser als individuelle und gemeinschaftliche Wesen behaupten und wahrnehmen; damit berührt sie philosophische Gedanken existenzieller Befindlichkeit.

Ihr Werküberblick in Duisburg beginnt mit einer frühen zweiteiligen Fotoarbeit mit dem Halbporträt von hinten, einmal von rechts und einmal von links. Aber nur einmal handelt es sich um sie selbst, das andere ist eine Doppelgängerin. Was also macht den Menschen einzigartig? Und ist das Wesentliche überhaupt „sichtbar“? Daran schließt die Figur eines „Selbstporträts als Geist“ an: In Bronze von ihrem Körper abgenommen, steht ein Laken mit seinen Faltenwürfen vom Scheitel bis zur Sohle darunter im Raum. Kwade hat diese Skulptur zwischen An- und Abwesenheit im Lehmbruck-Trakt des Museums im Dialog mit dem expressionistischen Bildhauer platziert – überhaupt geht sie an vielen Ecken und Enden auf das Skulpturenmuseum und seine Architektur ein. So stehen im Skulpturenhof zwei identische Autos seitenverkehrt zueinander mit den gleichen Schrammen und Hinterlassenschaften, und unterschiedliche Stühle sind hier in der Vertikalen gestapelt und umfangen mit ihren Beinen Kugeln und korrespondieren dabei durch das Schaufenster mit der Stele aus Rundscheiben von Adolf Luther.

Alicja Kwade, Selbstporträt als Geist, 2019. Bronze, Lehmbruck Museum, Duisburg, © Künstlerin, Foto: Dejan Saric

Sukzessive Prozesse und Zeit sind konstante Aspekte, etwa als Uhren, deren Zeiger sich unterschiedlich drehen, oder als ein Mobile aus Felsgestein, welches darunter das Gehen und Atmen bewusst macht. Wenn ein Material im Werk von Kwade dominiert, so ist das der Stein. Aus den Fjorden Norwegens stammend demonstriert er Gewicht und urzeitliches Gedächtnis. Er bezieht uns in der Gegenwart des digital Veränderlichen, Ungesicherten und Virtuellen als stabile Größe erst recht ein. Das Lehmbruck Museum ist dafür der richtige Ort zur richtigen Zeit.

Alicja Kwade: In Agnosie | bis 25.2. | Lehmbruck Museum in Duisburg | 0203 283 32 94

Thomas Hirsch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Civil War

Lesen Sie dazu auch:

Raum für Inspiration
Ausstellung der Duisburger „Art Family“

Taktil
„Shape!“ im Lehmbruck-Museum

Auf Zeitreise
„Ein Blick zurück“ im Lehmbruck Museum in Duisburg – Ruhrkunst 09/23

Abstraktion als Sprache der Gegenwart
Nicht Einzel- sondern Kontextausstellung: Barbara Hepworth in Duisburg – kunst & gut 05/23

Brechung und Abstraktion
„Die Befreiung der Form“ in Duisburg – Kunst 03/23

Brieftauben und Vogelperspektiven
Norbert Kricke in Duisburg – kunst & gut 01/23

Der Raum, den die Skulpturen fühlen
Antony Gormley im Lehmbruck Museum Duisburg – kunst & gut 11/22

Großes Kino
Ausgezeichnet: Cardiff & Miller im Lehmbruck Museum Duisburg
 – kunst & gut 05/22

Skulptur in Bewegung

Tony-Cragg-Ausstellung im Lehmbruck Museum – kunst & gut 02/22

Teil des Museums
Die Erwerbungen des Freundeskreises für das Lehmbruck Museum

Das Prinzip der Form-Schöpfung
„Lehmbruck – Beuys“ in Duisburg – Kunstwandel 08/21

Sachlich, Realistisch, Magisch
DU: Lehmbruck Museum | Di-Fr 12-17, Sa-So 11-17 Uhr

Kunst.

Hier erscheint die Aufforderung!