Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

12.460 Beiträge zu
3.718 Filmen im Forum

Justine Otto, Triptec, 2019, Öl auf Leinwand, 140 x 220 cm
© VG Bild-Kunst, Bonn

Die Ironie der sichtbaren Dinge

24. November 2021

Justine Otto in der Neuen Galerie Gladbeck

Die zwischen Hamburg und Berlin pendelnde Justine Otto (geb. 1974 im polnischen Zabrze) gehört zu den interessantesten figurativen Maler:innen ihrer Generation. Sie leitet ihre Motive und deren Handlungskontexte von Klischees unserer Gesellschaft ab, befragt Konsum, Abenteuerromantik, Geschlechterrollen und findet für diese einen narrativen Ereignisraum. Dabei verschwindet das Gegenständliche in der Malerei, die sich zwischen Auflösung und Neufindung, Präsenz und Transparenz hin zur reinen Erinnerung verhält. Erweitert noch um plastische Arbeiten inszeniert Justine Otto die Ausstellung in der Neuen Galerie als Installation.

Justine Otto – Mit Schall und Rauch | bis 7.1. | Neue Galerie Gladbeck | 02043 319 83 71

Thomas Hirsch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Sing – Die Show deines Lebens

Lesen Sie dazu auch:

Von der Fläche in den Raum
Gerhard Hoehme in der Neuen Galerie Gladbeck

Zwischen Welten
Simone Lucas in der Neuen Galerie Gladbeck – kunst & gut 07/21

Menschen in Räumen
Tim Eitel in der Neuen Galerie Gladbeck – Kunst in NRW 04/21

Die Räume der Bilder
Candida Höfer in der Neuen Galerie Gladbeck – kunst & gut 10/20

Malerei aus Skulptur
Thomas Scheibitz in der Neuen Galerie Gladbeck – kunst & gut 03/20

Für die Malerei
Sven Kroner in Gladbeck – Ruhrkunst 01/20

Gegenwart und Geschichte
Jüngste Bilder von Helena Parada Kim in der Neuen Galerie Gladbeck – kunst & gut 03/19

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!