Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12

12.393 Beiträge zu
3.681 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Shrek der Dritte
USA 2007, Laufzeit: 93 Min., FSK 0
Regie: Chris Miller, Raman Hui
Darsteller: Sprecher: Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz, Antonio Banderas, Dame Julie AndrewsJohn Cleese, Rupert Everett, Sprecher: Eric Idle, Justin Timberlake, Susan Blakeslee, Cody Cameron, Larry King

Meine Meinung zu diesem Film

ich mag shrek!
Princess05 (271), 09.08.2007

und deswegen fand ich auch diesen film gut! klar ist es nichts wirklich neues oder super tolles, doch ich mochte ihn. einige lustige witze verpackt in eine sehr sypmatische geschichte.und mit shrek-nachwuchs gibt es auchsicher noch einen weiteren shrek film:-) für kinder finde ich den film übrigens sehr empfehlenswert...
mal wieder ein familienfilm,den sich wenigstens die ganze familie ansehen kann ohne sich zu langweilen!

[7/10]

Abgelutscht?
Magic Megamanne (6), 19.07.2007

Och nööö!
Klar...die rassige Grundidee mit den verhafteten Märchenfiguren ist den Wasserfall runter. Natürlich...die sensationellen Animationen sind nicht mehr neu. Selbstverständlich...die Charaktere sind bekannt.
Aber ein Esel, der den herzerweichenden Katzenblick anbietet, ein Ogerpaar, dass nach dem Einschlafen der Kinder "Hou, hou, hou ...was machen wir denn jetzt?" turtelt und kurz geschnitten abschnarcht, Pinocchio (oder wie schreibt man den Burschen?), der, um sein Handicap wissend, umgehend beim Telefonkontoservice der Telekom einsteigen sollte und, und, und ... ich liebe es!
Einfach vorstellen, es wäre Teil 1. Das ogert!

Team Alpha Super Awesome Cool Dynamite Wolf Squadron
revolver (14), 25.06.2007

Ok, ok, es ist nichts wirklich neues mehr. Abgesehen von Thronanwärter Artie und dem liebenswert-tolpatschigen Zauberer Merlin gibt es auch keine nennenswerten neuen Charaktere. Trotzdem, Shrek ist wunderbar griesgrämig, der Esel plappert wie immer ohne Ende und der gestiefelte Kater bleibt der lässige Latino. Die Figuren sind einfach originell und extrem liebenswert. Außerdem gefällt mir der schmierige Prinz Charming als Bösewicht viel besser als die nervige gute Fee im zweiten Teil. Die meisten Gags zünden ganz gut, bei uns im Kino wurde jedenfalls viel gelacht.

Kurz, wer bisher kein Fan von Shrek & Co. war, wird es auch mit diesem Film nicht werden. Alle anderen werden ihren Spaß haben!

PS: Wer sich übrigens über die neue Synchronstimme des Esels ärgert, der bisherige Sprecher Randolf Kronberg, die deutsche Stimme von Eddie Murphy, ist Anfang März 2007 verstorben.

"Wo ist das Baby?"
Colonia (683), 21.06.2007

Für einige wenige gute Gags und den Spruch der Woche ("Wo ist das Baby?") ist der dritte Shrek immerhin noch gut. Der Rest ist aber eher lau und reichlich weichgespült oder besser gesagt "perfekt geeignet für die Bewerbung von Snacks und Junk Food", wie es ein Kritiker schrieb.

"Shrek" stand mal für richtig freche Unterhaltung mit bösen Gags. Sechs Jahre, zwei Folgen und zig Milliarden Dollar Einnahmen später ist davon leider nicht mehr viel übrig.

Fehlt nur noch, dass der grüne Kerl für Türkeireisen mit Oger-Tours wirbt!

www.kalk-kultur.de

Kino.