Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

12.279 Beiträge zu
3.623 Filmen im Forum

PACT Zollverein
Foto: Dirk Rose, labor b

Die glorreichen Sieben

20. Dezember 2018

Bund unterstützt weiterhin Bündnis der Produktionshäuser – Theater in NRW 01/19

Von Strategische Bündnisse funktionieren nur selten ohne finanzielle Unterfütterung. Idealismus als Klebstoff hält bekanntlich nicht lange. Deshalb hat Kulturministerin Monika Grütters das Bündnis sieben internationaler Produktionshäuser in Deutschland bereits kurz nach seit seiner Gründung im Jahr 2015 mit 12 Mio. Euro unterstützt. Zu diesem Bündnis gehören neben dem HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden), Kampnagel (Hamburg), Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main) auch drei Häuser aus NRW: Das Forum Freies Theater und das tanzhaus nrw, beide aus Düsseldorf, sowie PACT Zollverein in Essen. Diese glorreichen Sieben bezeichnen sich selbst etwas hochtrabend als „Welt-Stadt-Labore“ mit dem Ziel, „lokale und internationale künstlerische Perspektiven mit ihren jeweiligen Stadtgesellschaften in einen kontinuierlichen, offenen und vielfältigen Austausch zu bringen“. So begründet man das in Zeiten, in denen der Projektantrag das Vaterunser des Freien Theater ist.

Aufgrund der positiven Evaluation des Bündnisses durch die Universität Leipzig hat die Bundesregierung jetzt beschlossen, die Förderung um weitere drei Jahre bis 2021 fortzusetzen. Jährlich vier Mio. Euro fließen so in gemeinschaftlich konzipierte Projekte. Das können Konferenzen oder künstlerische Formate, aber auch Residenz- oder Nachwuchsprogramme sein. Klar ist bereits, dass unter anderem die Akademie für Performing Arts Producers fortgesetzt wird, die 2018 erstmals stattfand. Das Produzieren als eigenständiger Berufszweig gewinnt aufgrund der internationalen Verflechtung vieler Produktionen zunehmend an Bedeutung. Nicht nur die Produktionsmethoden, auch der rechtliche Rahmen sind in den Ländern unterschiedlich und müssen koordiniert werden.

Fortgesetzt werden soll auch das Projekt „Claiming Common Spaces“, das sich mit globalen Stadtgesellschaften des 21. Jahrhunderts beschäftigt. Die Folgen von Migration, Deindustrialisierung und Gentrifizierung wurden dabei genauso ausgelotet wie die Rolle der Kunst im urbanen Kontext. Die nächste Ausgabe soll 2019 im Forum Freies Theater in Düsseldorf stattfinden.

Hans-Christoph Zimmermann

Neue Kinofilme

Aladdin

Lesen Sie dazu auch:

Auf der Suche nach dem verlorenen Körper
Alexandra Pirici im Essener Pact Zollverein – Kunst 05/19

Poesie huscht schnell vorbei
Frühlingsfest bei PACT Zollverein – das Besondere 03/19

Zwei Perspektiven
Performances auf PACT Zollverein – Tanz an der Ruhr 10/18

Brücken bauen
Das erste „DNA Weekend“ auf PACT Zollverein – Tanz an der Ruhr 04/18

Tanz und Reflexion
PACT Zollverein beherbergt die Tanzplattform 2018 – Tanz an der Ruhr 03/18

Tanzen auf Soundspuren
Alma Söderberg in Essen – das Besondere 01/18

Lyrische Ausbrüche im Gewitter
Die Eröffnung von tanz nrw im Pact Zollverein am 3.5.

Theater.