Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

12.560 Beiträge zu
3.788 Filmen im Forum

Pressekonferenz zu„Shield & Shine“
© gezett.de

Demokratie schützen

06. Mai 2024

Das Bündnis Die Vielen ruft zu neuen Aktionen auf – Theater in NRW 05/24

Wer Anschauungsunterricht braucht, wie eine Kulturpolitik unter rechtsradikalem Feuerschein aussieht, sollte in die Slowakei schauen. Dort hat Ministerin Martina Šimkovičová ihre Zerstörungsarbeit im Dezember begonnen. Gleich zu Beginn gab sie dem russischen Propagandamedium Voice of Europe ein Interview und schwärmte von slowakischer Tradition und Tracht und teilte gegen LGBTIQ+aus. Im März hat die Ministerin dann der Kunsthalle für Gegenwartskunst in Bratislava die Gelder gestrichen und gleich noch die Direktorinnen eines Kinderkunstzentrums sowie der slowakischen Nationalbibliothek entlassen. Eine Vorahnung von rechter Einflussnahme vermittelte auch das ostdeutsche Theaterfestival Wildwechsel, als die Produktion „Lecken“ des queerfeministischen Kollektivs Chicks abgesagt wurde. Auch wenn der Rückzug mehr mit ausbleibenden Fördergeldern zu tun hatte, war ihm doch ein massives rechtes Trommelfeuer vorausgegangen.

Angesichts solcher Vorkommnisse und der bevorstehenden Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und Brandenburg erscheint es nur folgerichtig, dass die Die Vielen, ein Bündnis von Kulturinstitutionen gegen Rechtsextremismus und Demokratiefeindlichkeit, zu weiteren Aktionen aufrufen. Die neue Kampagne trägt den Namen „Shield & Shine“: „Mit Transparenten, Chören und Schirmen wollen wir entschieden und sichtbar für den Schutz unserer Demokratie und für die in ihr verankerten Rechte von Minderheiten auf die Straße gehen“, heißt es in dem neuen Aufruf. Von kleinen Gesprächen unter dem Schirm, über den Austausch im Foyer der Kultureinrichtungen, Gesprächen und Diskussionen auf der Bühne bis zu großen Performances im öffentlichen Raum sollen Aktionen auf die „Bedrohung durch toxischen Rechtsextremismus“ aufmerksam machen. In NRW sind vom Kultursekretariat über den Deutschen Bühnenverein bis hin zu zahlreichen Bühnen und soziokulturellen Zentren namhafte Akteure dabei. Eine erste Aktionswoche ist für die Zeit vom 3. bis zum 9. Juni, also unmittelbar vor der Europawahl, geplant. Vor den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg rufen Die Vielen dann zu einer „Bundesweiten Aktionswoche gegen die Normalisierung rechtsextremer Politik“ vom 26. August bis zum 1. September auf: „Mit vielen Schirmen bilden wir einen Schutzschirm für die Freiheit der Vielen!“ – dem ist nichts hinzuzufügen.

Hans-Christoph Zimmermann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Furiosa: A Mad Max Saga

Theater.

Hier erscheint die Aufforderung!