Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

12.200 Beiträge zu
3.600 Filmen im Forum

Kino

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Kinoprogramm | Bochum | Studienkreis Film

Studienkreis Film
Ruhr-Uni, HZO 20, Universitätsstr. 150
44780 Bochum

Mamma Mia!

USA, Großbritannien, 2008, 109 Min.
Regie: Phyllida Lloyd

Donnerstag, 31.0118:30 (+ Mamma Mia! Here We Go Again (Double Feature))

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Großbritannien, USA, 2018, 134 Min.
Regie: David Yates

Donnerstag, 24.0119:30
Dienstag, 29.0119:30 (OmU)

The Death of Stalin

Frankreich, Belgien, Großbritannien, 2017, 107 Min.
Regie: Armando Iannucci

Dienstag, 22.0119:30 (OmU)

Kinoportrait:

Kinoportrait:

Kinoprogramm Bochum.
Das Ruhrgebiets-Kinoprogramm von trailer hilft Ihnen, Film und Kino zu wählen. Aber wissen Sie, in welcher geschichtlichen Tradition sich Saal und Foyer befinden, die Sie gerade betreten? Diese Lücke schließen wir - und stellen Ihnen 'Ihr Kino' vor:

Studienkreis Film

Markus Schöps und Lioba Reul, Studentische Mitglieder des Studienkreis Film, Foto: Julian Scholten

Der Studienkreis Film an der Ruhr-Universität Bochum ist einer der ältesten studentischen Filmclubs Deutschlands. Auf den vielen Sonderveranstaltungen und Symposien standen schon Größen wie Matthias Müller und Tom Tykwer Rede und Antwort. Bereits seit 1966 organisieren die Filmenthusiasten in finanzieller Eigenregie ein anspruchsvolles und eigenständiges Kinoprogramm mit überwiegend neuen Produktionen.

Konsequent wird jeder Film einmal in der Originalfassung und einmal in der deutschen Synchronfassung gezeigt. Auch einer schönen alten Filmtheatertradition bedient sich der Studienkreis Film. So zeigt der Filmclub vor jeder Vorführung einen Kurzfilm, den die Studenten in Zusammenarbeit mit der „Kurzfilmagentur Hamburg“ aussuchen. Das kann vom sperrigen Experimentalfilm bis hin zum szenischen Erzählfilm gehen.  

Neben aktuellen Produktionen gibt es eine ganze Reihe von Sonderveranstaltungen, die das Studentenkino im Hörsaal 20 so interessant machen: So präsentiert der Studienkreis Film das „Double Feature“ und die „Filmreihe“. Hier werden Filme gewählt, die thematisch, inhaltlich oder aber stilistisch einen Bezug zueinander haben. Spätestens aber mit dem „Klassiker“ wird es filmhistorisch. In dieser Reihe holen die Filmenthusiasten einmal im Semester cineastische Perlen vergangener Tage zurück auf die große Leinwand. Ob Repertoirefilme, Arthouse oder aktuelle Blockbuster.

Die Auswahl der Filme für das kommende Semester wird unter den Filmenthusiasten demokratisch abgestimmt. Nur der Zuschauerwunschfilm darf vom „gemeinen Publikum“ per Zettelkastenwahl nach alter Manier ausgesucht werden. Mehrmals im Semester gibt es verschiedene Kulturkooperationen. Mit Amnesty International zeigt der Filmclub politisch brisante Filme, die mit einem Vortrag und einer anschließendem Podiumsdiskussion verbunden und aufbereitet werden. Auch das International Office ist Kooperationspartner und zeigt ausländische Produktionen im Original mit Untertitel.

Und neben dem großen Hörsaal mit seinen 400 Plätzen, der nebenbei angemerkt natürlich auch für Nicht-Studenten offen steht, verfügt der Studienkreis Film auch noch über eine eigene Bibliothek mit einem umfangreichen Zeitschriftenarchiv seltener Schriften.

(Redaktion trailer-ruhr.de)

Neue Kinofilme

Chaos im Netz

Kino.