Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

12.324 Beiträge zu
3.650 Filmen im Forum

Forum.

Es gibt 19 Beiträge von Highfive

Die Schwester der Königin

weitere Infos zu diesem Film | 2 Forenbeiträge

pfff

26.03.2008

Öder Kostümfilm, der viel zu schnell durch die Story heizt und sich nur durch die Schauspieler vorm Defizit rettet

Die Geheimnisse der Spiderwicks

weitere Infos zu diesem Film | 1 Forenbeitrag

Just another Fantasy-Movie

26.03.2008

Scheidungskinder die Probleme mit ihren Eltern haben finden eine geheimnisvolle Welt in ihrem Vorgarten (nicht zu verwechseln mit Kleiderschrank, Waldstück oder Fantasie...) Zu wenig um aus der Masse hervorzustechen, daher... "nett"...

Abgedreht

weitere Infos zu diesem Film | 3 Forenbeiträge

In Ordnung

26.03.2008

Gute Ansätze, nette Story und jede Menge zu lachen. Zum Ende aber zu rührselig und insgesamt hatte ich mir von einem Film mit Jack Black und von Michel Gondry mehr erhofft

Dan - Mitten im Leben!

weitere Infos zu diesem Film | 2 Forenbeiträge

Wenig Slapstick dafür viel Herz

26.03.2008

Familien-komödie über allein-erziehende Vater von drei Töchter beim Familientreffen. Viel Situationskomik, nicht zum schreien komisch aber echt schön. Ohne Steve Carrel nur halb so gut. Im Fazit ein Liebenswürdiges "Meet the Parents" was meine These unterstreicht das Steve Carrel der legitime Erbe von Ben Stiller ist.

Unsere Erde - Der Film

weitere Infos zu diesem Film | 9 Forenbeiträge

Etwas überschätzt

26.03.2008

Schöne und gewaltige Bilder keine Frage, aber das wars dann auch. ein, zwei Lichtblicke (Paradiesvögel, Pinguine...) und zum Schluss noch schnell den Moral-Hammer reingehauen. Unsinnig im Kino eher was für daheim

Horton hört ein Hu!

weitere Infos zu diesem Film | 2 Forenbeiträge

zu empfehlen

26.03.2008

Die FSK o.A. hat sich meiner Meinung mal wieder verschätzt aber ansonsten ist der Film durchaus zu empfehlen. Nette Animations Charaktere, Funny Story, hier und da aber vielleicht etwas zu bunt...

Joshua

weitere Infos zu diesem Film | 1 Forenbeitrag

Keine Überraschung

17.01.2008

Ich habe den Film schon vor einiger Zeit im Rahmen des Fantasy Film Festes gesehen und war ziemlich enttäuscht.

Bei PsychoGruselFilmen (vor allen Dingen bei solchen mit bösen Kindern) ist normalerweise recht viel zu erwarten. Dieser Film bleibt aber komplett unter allen Hoffnungen.

Keine überraschende Wendungen, vieles bleibt im Kopf (oder soll viel mehr vermutlich im Kopf entstehen) und die Schluss-Pointe lässt auch zu wünschen übrig.

Schade.
(3/10)

Alpha Dog

weitere Infos zu diesem Film | 2 Forenbeiträge

Gangsta-film zur Hälfte aber scheiße? Nein!

27.03.2007

Zuerst muss ich einräumen, dass die erste Hälfte des Films wirklich wie ein typischer Gangster-Drogen-Teenie-Movie rüberkommt. Es werden Drogen genommen und Gewalt ist auch zu sehen, doch geht es bei der erwünscht Moral nicht darum was mit denen passiert die die Drogen nehmen sondern um ihre Opfer.

Für alle die es noch nicht verstanden haben:
Die Story ist nicht fiktional sondern wirklich so passiert und dadurch ist es eben kein Gangsta-Film mehr sondern eine Kritik. Durch Anbringung der Fakten (z.B. die Benennung der Zeugen und die dazwischen geschnittenen Interviews mit den realen Personen) besteht gar nicht die Möglichkeit sich in der scheinbar heilen Drogenwelt zu verlieren.

Je länger der Film dauert, desto mehr bekommt man den Konflikt in Timberlakes Rolle mit, desto bedrohlicher wird die ganze Atmosphäre für das Entführungs-Opfer, desto mehr bekommt man mit wie feige und schwach Truelove ist.

Der Film will nicht Drogen und Gewalt verurteilen sondern die amerikanische Gangster-Szene in der (wie der Untertitel "tödliche Freundschaft" schon vermuten lässt) nicht mal die Freundschaft zählt sondern nur die eigene Haut.

Fazit: Teilweise bedrückender "Gangsta" Film mit einem überraschend guten Timberlake.

(7/10)

The Number 23

weitere Infos zu diesem Film | 2 Forenbeiträge

In der Kürze liegt die Würze

27.03.2007

Sorry aber diese Meinung kann ich nicht teilen.

Der Film ist spannend und hat eine dichte Story. Über Oberflächlich lässt sich streiten aber darauf kommt es ja auch nicht an.
Wie bei vielen Verschwörungstheorie-Filmen muss man siche einfach mal darauf einlassen. Gibt es das Schicksal oder nicht? Ist die 23 mehr als eine Zahl?

Natürlich ist er kein Meisterwerk, aber Jim Carrey spielt (wie man von ihm erwartet) gut, das Ende ist kaum vorherzusehen (auch wenn es klischee-haft ist) und durch seinen Mix aus realer Story und dem Buch entsteht eine düstere Atmosphäre die (nicht zuletzt dadurch, dass der Film nur 98 Minuten läuft) durchgehend anhält.

Fazit: Nettes Popcorn-Kino auf das man sich einlassen muss. (7/10)

Pathfinder - Fährte des Kriegers

weitere Infos zu diesem Film | 1 Forenbeitrag

Unbedingt vermeiden! UNBEDINGT!

14.03.2007

Ich habe ja schon einiges gesehen. Viele gute Filme, einige schlechte, überragendes und einige über die man diskutieren kann.

Aber Pathfinder hat meine Skala der Filmbewertung sehr sehr weit nach unten verlängert.
Dieser Film ist mit Abstand der schlechteste den ich je im Kino gesehen habe!

Die Story nichts besonderes,
Die Kameraführung derart schnell und nah das man nichts erkennt,
Die Action derart mau das man ihn auch FSK 16 in Ordnung gewesen wäre,
Die filmische Qualität erreicht ihren Tiefpunkt wenn Fernseh-Film-Aufnahmen für Lawinen verwendet werden und Animationen gezeigt werden als ob man sie mit der Sprühdose aus Paint erzeugt hätte.

Zum Abschluss bleibt ein den Film noch verschlechterndes "Happy End".

Bliebe noch zu erwähnen das das erste Drehbuch keine Dialoge enthielt (was sehr viel über die nun vorhanden aussagt) und Ralf Möller(!) sich Nah-Aufnahmen mit Kinderschokolade erkaufte.

Mein dringender Rat: Vermeidet diesen Film. Er ist noch nicht einmal so schlecht das er schon wieder kult oder lustig wäre. Er ist einfach nur schlecht. Punkt!

Neue Kinofilme

Ad Astra – Zu den Sternen

Kino.