Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11

12.506 Beiträge zu
3.751 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Transformers
USA 2007, Laufzeit: 143 Min., FSK 12
Regie: Michael Bay
Darsteller: Shia LaBeouf, Megan Fox, Josh Duhamel, Rachael Taylor, Tyrese Gibson, Jon Voight, Anthony Anderson, John Turturro, Kevin Dunn, John Robinson

Meine Meinung zu diesem Film

Eine wahre Zumutung - Kriegspropaganda
ArthurDent (2), 12.08.2007

Der Film ist eine wahre Zumutung. Neben der unglaublich miesen Story gipfelt der Film mehr und mehr in einem kriegsverherrlichenden Autobot-Mega-Schrott. Die Computereffekte sind nahezu "perfekt" umgesetzt - es sieht zwar toll aus, wie sich aus Autos Roboter und diese sich dann wieder zurückverwandeln, doch gleicht das ganze Spektakel mehr einem japanischen Nintendo Spiel, bei dem wir als Europäer garkeine Übersicht mehr haben. Viel zu viel von allem, ausser einer vernünftigen Geschichte. Die Musik vollkommen von Terminator übernommen - vielleicht soll das eine Hommage sein? - Kampfeinsätze der USAF mit pathetischen Klängen ausgeschmückt - die Witze flach wie ein plattgerollter Pfannekuchen, und Kamerafahrten, die so unnötig sind, dass sie einfach nur nerven. Beispiel: Während eines Kampfes zwischen den Maschinen, kniet eine Frau mit schön Bildschnittiger Oberweite auf dem Boden in einem grünen Kleidchen und kann vor lauter Maschinenschlacht nicht anders als den Mund aufzureißen und laut zu schreien:"Uaaah Uaaah Hilfe!"?. In Zeitlupe fahren wir an ihr vorbei und können sogar sehen, dass sie in den Backenzähen Plomben hat. Hirnlos.

Man weiß nicht recht, wohin der Film möchte - soll man lachen, oder weinen, oder einfach aufstehen und nach hause gehen? Hat er zwischen der ganzen "Propaganda" doch auch eine Kritik am Millitär?


Was Terminator geschafft hat, nämlich ein Verhältnis zu den "Maschinen" aufzubauen, funktioniert hier nur, wenn der Zuschauer unter 12 Jahre alt ist.

Der Film besteht nur aus Einzelteilen, alles wirkt wie zusammengebastelt - fast wie die Transformer selber - was dazu führt, dass die ohnehin langweilige Story auseinandergerissen wird.
Es wirkt, als hätte sich niemand wirklich Gedanken um eine Ästhetik gemacht, ausser um die der Roboter.

Das Motto des Films ist übrigens: Wenn man sein Ziel erreichen möchte, muss man Opfer bringen.

hört sich fast an wie Durchhalteparolen für die GIs im Irak.

Mein Fazit:
Kein Film, der einen mitreißt. Die Action veruscht zwar da zu sein, was hier und da auch klappt, aber es gibt vieles (das kann ich hier garnicht alles aufzählen) bei dem einem vor lauter Dummheit der Atem stockt (z.B. das Familienverhältnis des Jungen).

Nicht sehenswert.

Mein Alternativ Tipp:
Wer richtig gute Action sucht, sollte sich lieber Stirb langsam 4 ansehen! - am besten in Englisch.
Da kommt man garantiert auf seine Kosten!

GEIL!!!
greg (9), 09.08.2007

Reingehen, Spaß haben und sich von den Negativ-Kritiken unten nicht beeinflußen lassen!!!!

Hier sind manche fehl am Platz
tomi_power22 (9), 04.08.2007

also leute, habt ihr langeweile? hier sollte man was schreiben über den film und nichts anderes. wenn euch der regisseur nicht gefällt dann demonnstriert doch auf der straße.
wer action sucht ist hier im film super aufgehoben und um nichts anderes geht es hier.
also bitte

Müll
maxaret (1), 03.08.2007

Was für ein Müll, wird in der deutschen Fassung noch durch die unpassenden Synchronstimmen unterstrichen.

60 cent...
otello7788 (554), 02.08.2007

...wäre mir ein Michael Bay Film bis dato auch wert gewesen :-)

Trailer
otello7788 (554), 02.08.2007

Der Trailer war spektakulär. Aber in einen Film von Michael Bay (Pearl Harbour!!) kann man doch nicht wirklich gehen?! Ich bitte um Meinungen.

Neue Kinofilme

Violent Night

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!