Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15

12.431 Beiträge zu
3.700 Filmen im Forum

Improving Reality. StreetArt Gallery Qatar 4
Foto: Felix Kleymann

Nicht wegschauen

30. Oktober 2019

f2 Fotofestival Dortmund – Kunst 11/19

Es gibt Orte, da bedrohen Dürre und schwindende Trinkwasserreserven die Existenzgrundlage von Millionen Menschen. Andernorts wüten verheerende Überschwemmung. Und irgendwo im Emirat Katar lässt ein Scheich seinen Araberhengst in einem Pool plantschen – so wie es Felix Kleymann in seiner Reportage „Improving Reality“ zeigt. Ist das gerecht?

Gerechtigkeit ist ein hehres Wort, oft gefordert, selten erreicht und obendrein höchst subjektiv. Je nach Tagesform reicht es aus, wenn unser Marmeladentoast mal auf die falsche Seite fällt, damit wir uns vom Leben ungerecht behandelt fühlen. Dabei wissen wir, dass sich Ungerechtigkeit ganz woanders abspielt und es die Ärmsten der Armen am härtesten trifft. Damit dieses Wissen nicht aus den Augen und somit aus dem Sinn gerät, versammelt die zweite Ausgabe des f2 Fotofestivals künstlerische, dokumentarische und experimentelle Positionen zu diesem Themenkomplex. Zehn Ausstellungen an neun verschiedenen Orten werden durch Fachvorträge von international renommierten Fotografen, ein Symposium sowie ein begleitendes Filmprogramm ergänzt.

Die globale Dimension von Gerechtigkeit offenbaren die Ausstellungen „Follow the Water“, die um die eingangs erwähnte, überlebensnotwendige Ressource Wasser kreist, sowie „Über Leben – 40 Jahre Cap Anamur“. Letztere illustriert mit dem fotodokumentarischen Werk Jürgen Eschers die Arbeit der Nothilfeorganisation Cap Anamur, die sich um die gerechtere Verteilung von medizinischer Versorgung und Bildung weltweit bemüht. Weitere Schauen, beispielsweise zum Rechtsruck in Polen oder zum Arbeitskampf während der Stahlkrise auf der Westfalenhütte Anfang der 1980er Jahre bieten zusätzliche Perspektiven zum Themenschwerpunkt. Studierende der TU und FH Dortmund sowie der Preisträger des Paderborner „Young Cheeze Awards“ Uli Kaufmann repräsentieren schließlich im Rahmen des Festivals den ganz eigenen Blick des fotografischen Nachwuchses auf die Thematik. Dadurch dürfte sich das persönliche, harte Los des abgestürzten Marmeladentoasts auf erstaunliche Weise relativieren.

f2 Foto-Festival | 7. - 24.11. | Festivalzentrum: Depot Dortmund | www.f2fotofestival.de

Maxi Braun

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Generation Beziehungsunfähig

Lesen Sie dazu auch:

Stille Bilder
Der französische Fotograf Patrick Faigenbaum im Josef Albers Museum Bottrop

„Eine fast dystopische Kraft“
Thomas Seelig über Fotografien von Soham Gupta im Museum Folkwang – Sammlung 12/20

Bei sich
Bernhard Fuchs im Josef Albers Museum im Quadrat Bottrop – kunst & gut 09/20

Seltsame Bilder
„21.lettres“ im Museum Folkwang – Ruhrkunst 08/20

Licht und Schatten in New York
Berenice Abbott in der Photographischen Sammlung in Köln – Kunst in NRW 08/20

Flaneure vor Industriekulisse
Rudolf Holtappel in Oberhausen – Ruhrkunst 07/20

Sehen und Zeigen
„Subjekt und Objekt“ in der Kunsthalle Düsseldorf – Kunst in NRW 05/20

Kunst.

Hier erscheint die Aufforderung!