Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12

12.455 Beiträge zu
3.714 Filmen im Forum

Sigrid Kopfermann, Berge, 1962, Öl auf Leinwand, Märkisches Museum Witten, © Kopfermann-Fuhrmann-Stiftung, Düsseldorf
Foto: Eric Jobs

Unverzichtbar in der Sammlung

27. Oktober 2021

Das Märkische Museum Witten zeigt Werke von Künstlerinnen

Unter dem Thema „Gender Gap“ mit einem etwas erstaunlichen Titel stellt das Märkische Museum Witten 50 Kunstwerke vor, die es über die Jahre seines Bestehens von Künstlerinnen gesammelt hat: weitaus weniger als von den männlichen Kollegen und zum Teil nur sehr selten ausgestellt. Die Beiträge der Schau setzen um 1900 ein und reichen bis in die aktuelle Gegenwart. Deutlich wird, wie in den letzten Jahren die Anzahl weiblicher Künstler nach und nach zunimmt und damit auch den Diskurs der Kunst mit prägen kann. Parallel dazu wird ein Langzeitprojekt der Multimediakünstlerin Johanna Reich (*1977) vorgestellt, das sich mit dem „Vergessen“ von Künstlerinnen beschäftigt.

Anders normal. Revision einer Sehschwäche | bis 20.2. | Märkisches Museum Witten | 02302 581 25 50

Thomas Hirsch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

House of Gucci

Lesen Sie dazu auch:

Schönheit und Schrecken
„Belgian Thoughts“ in Witten – Ruhrkunst 12/19

Plötzlich Vorbild
Geniale Einzelgänger in Witten – Ruhrkunst 09/19

Zukunft von Gestern
Die Gruppe „B1“ in Witten – Ruhrkunst 03/19

Das ganze Spektrum
Aktuelle Malerei in Witten – Ruhrkunst 04/18

Ganz früh vorne weg
Der „junge westen“ in Witten – Ruhrkunst 07/17

Raum in der Fläche
Frauke Dannert in Witten – RuhrKunst 10/14

Das wahre Leben
Kirsten Krüger im Märkischen Museum Witten - Ruhrkunst 05/12

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!