Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24

12.436 Beiträge zu
3.703 Filmen im Forum

„When We Are Nothing Left“ von Milja Viita
Foto: Presse

Andere, kurze Welten

30. April 2021

Natürlich, virtuell: Die 67. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen – Festival 05/21

Corona zieht sich, die Tage werden länger… Zeit für ein paar kurze, pointierte Blicke in die Welt. Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen nehmen die derzeitige, schwierige Situation für Künstler*innen und Zuschauer*innen als Anlass, noch dezidierter die Kunst und auch Wahrheit hinter kurzen Filmen zu suchen.

Bis 10. Mai sprengt das Festival auch örtlich alle Grenzen, indem es rein virtuell stattfindet – und damit im Grunde für Menschen rund um den Erdball sichtbar ist. Neben dem Hauptprogramm des deutschen und internationalen Wettbewerbs, das mit jeweils einer Online Competition abgerundet wird, warten ausgewählte Experimental- und Jugendfilme, Video Art und „Meet the Filmmakers“-Programme auf das Publikum. Am 7.5. gibt es in der Reihe „re-selected“ ein Wiedersehen mit Amos Vogel. In den vom 5. bis 7.5. stattfindenden Distributor’s Screenings werden einige wunderschöne, poetische Werke wie Ella Raidels geisterhafter „We’ll Always Have Paris“ und Milja Viitas William-Blake-Hommage „When We Are Nothing Left“ zu sehen sein. Zoom-Junkies dürfen sich auf den finnischen 18-Minüter „Monitor Man in the Time of Pandemic“ freuen.

Festivalchef Dr. Lars Henrik Gass positioniert die 67. Ausgabe des Oberhausen-Festivals zweifellos als übergreifenden Feier-Raum, in dem Filmemacher*innen trotz oder gerade wegen des nicht persönlich anwesenden Publikums von sich und dem Prozess des Filmemachens erzählen können. Gass, seit Jahren ein Verfechter eines neuen Festivalgedankens, der das Kino insgesamt an einem Wendepunkt sieht, macht mit seinem Team Mut, sich weiter mit individuellen Blicken auf die Welt einzustellen, nicht mit vorgefertigten und damit gänzlich unkünstlerischen Meinungen.

Das Programm der kommenden 10 Tage kann mit einem speziellen Kinder- und Jugendpass, einem Festivalpass oder einem Industry Pass angeschaut werden.

67. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen | 1. – 10.5. | online | kurzfilmtage.de

Rüdiger Schmidt-Sodingen

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Die Schule der magischen Tiere

Lesen Sie dazu auch:

Traurig, aber wahr
67. Oberhausener Kurzfilmtage überzeugen im Online-Programm – Festival 05/21

Glück im Unglück
NRW-Wettbewerb bei den 67. Kurzfilmtagen Oberhausen – Festival 05/21

Unbequem bleiben
NRW-Wettbewerb bei den 64. Oberhausener Kurzfilmtagen 2018 – Festival 05/18

Un-Ort Dusche und der Rapper von Köpenick
Verleihung der 20. MuVi-Award bei den 64. Kurzfilmtagen Oberhausen – Festival 05/18

Der andere Film
64. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen – Festival 05/18

Großes Kino mit kleinen Filmen
Der Kurzfilm als kreativer Motor für die Zukunft des Kinos – Vorspann 05/17

Keine Angst vor harter Kost
Preisträger der 62. Kurzfilmtage Oberhausen – Festival 05/16

Festival.

Hier erscheint die Aufforderung!