Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7

12.443 Beiträge zu
3.708 Filmen im Forum

Kino

Kinoprogramm | Dortmund | Kino im U

Kino im U
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund
Tel.: 023150 24723

Kinoportrait:

Kinoprogramm Dortmund.
Das Ruhrgebiets-Kinoprogramm von trailer hilft Ihnen, Film und Kino zu wählen. Aber wissen Sie, in welcher geschichtlichen Tradition sich Saal und Foyer befinden, die Sie gerade betreten? Diese Lücke schließen wir – und stellen Ihnen ‚Ihr Kino‘ vor:

 

Kino im U

Barbara Fischer-Rittmeyer (Geschäftsführende und künstlerische Leitung), Foto: Julian Scholten

Im Erdgeschoss des Dortmunder U, dem dank seiner Winkelmann’schen Filmprojektionen schon von weit her sichtbaren „Zentrum für Kunst und Kreativität“, gibt es seit 2011 auch ein eigenes Kino. In blitzendem, edlem Rot gehalten ist das vom Energieriesen gesponserte „RWE Forum“, bzw. das „Kino im U“ ein vielseitig genutzter, vor allem aber hochmoderner Kinosaal. Dabei ist das Kino im U kein bloßes Programmkino, in welchem aktuelle Produktionen zu sehen sind, sondern ein Veranstaltungsort für Konferenzen, Vorträge, Tagungen und besondere Filmreihen vor allem für Dokumentar- und Repertoirefilme.

Eng verbunden damit ist der Anspruch, mit seinem knapp 200 Personen fassenden Kinosaal Raum für Diskurs und Analyse zu bieten. So findet in Kooperation mit der Fachhochschule Dortmund in regelmäßigen Abständen die Reihe „Offene Fachhochschule“ statt, in der Spiel- und vor allem Dokumentarfilme zu politisch aktuellen Themen gezeigt werden, die anschließend zur Diskussion, natürlich auch mit den Filmemachern selber, einladen sollen. Indes ist das Kino mit ganz unterschiedlichen Vereinen und Organisationen Dortmunds eng verwachsen. Denn für diese bietet das Kino im U ein Forum, um dort ihre eigenen Veranstaltungen ausrichten zu können. So kann das Dortmunder Filmhaus in seiner noch jungen Geschichte schon auf ganz unterschiedliche Kooperationen wie mit dem Umweltamt Dortmund, dem Kinder- und Jugend Hospiz, dem Italienverein Dortmund, Africa Positive e. V., dem Ladies’ Circle 63 und vielen anderen zurückblicken.

Dabei startete das Kino zuerst lediglich als Austragungsort des „Internationalen Frauenfilmfestivals“ in Dortmund. Barbara Fischer-Rittmeyer, selber am „Internationalen Frauenfilmfestival“ beteiligt, übernahm schließlich die künstlerische und konzeptionelle Ausgestaltung des Hauses. Mit dem  „Türkischen Filmfest Ruhr“ und dem „Afro Ruhr Festival“ sind es heute ganze drei Filmfestivals, die bei den Dortmundern gastieren.

Das in das Kulturprogramm des Dortmunder U integrierte Kino fördert aber auch den engen Dialog zwischen Film und Kunst. Man versteht sich eben auch als Lichtspielhaus der Avantgarde, das offen ist für Experimente. Gleichzeitig gibt es aber auch eine Verknüpfung mit dem „Zentrum für kulturelle Bildung“, das sich unter dem selben Dach befindet. Besonders Schülerinnen und Schüler werden angesprochen, ihre Erfahrungen mit modernen Medien produktiv einzubringen. In Kooperation mit dem „dox!“ präsentiert das Kino im U zudem parallel zur „Duisburger Filmwoche“, in welcher das „dox!“ eingebettet ist,  Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche.

Großer Beliebtheit erfreut sich aber auch das regelmäßig stattfindende „Film Quiz“, das einen Abend lang Filmbegeisterte dazu einlädt, in unterhaltsamer Runde Filmausschnitte, Filmmusiken, Stills und Zitate aus der Filmgeschichte zu erraten und zu entschlüsseln. Mit diesem vielfältigen Programm ist das Kino im U ein wertvoller Kulturort.  (Redaktion trailer-ruhr.de)

Neue Kinofilme

Venom: Let there be Carnage

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!