Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

12.573 Beiträge zu
3.797 Filmen im Forum

Forum.

Es gibt 3 Beiträge von Das Lexi

King Kong

weitere Infos zu diesem Film | 18 Forenbeiträge

Unglaublich

15.12.2005

Bin mit relativ wenig Erwartungen in den Film gegangen und extrem gut unterhalten und auch zu Tränen gerührt wieder gegangen. Es sind drei fantastische Stunden zu erleben. Der dramaturgische Aufbau ist geradezu genial. Selten habe ich so viele Spannungsbögen in nur einem einzigen Film gesehen. Der Film hätte schon mit der Ankunft auf Skull Island aufhören können und wäre damit bereits einer der besten Filme des Jahres. Die Überleitung von Kong als Bedrohung zur Sympathiefigur ist subtil und extrem gut geglückt.
Auch die Einführung der einzelnen Charaktere ist bisher selten so gut in einem Action Film zu sehen gewesen. Nach einer halben Stunde ist man mit jeder einzelnen Figur vertraut - was Peter Jackson nicht daran hindert einige von ihnen über die Klinge springen zu lassen... aber das kann die Spannung nur noch steigern.
Andy Serkis verdient für seine Darstellung des Kong zumindest eine Oscar Nominierung. Nur mit Hilfe der Augen werden mannigfaltig Emotionen dargestellt... ach schaut es Euch einfach an.

I Heart Huckabees

weitere Infos zu diesem Film | 13 Forenbeiträge

Persönliches Highlight

30.05.2005

Habe mich von der ersten bis zur letzten Minute köstlich amüsiert. Hier werden die Fragen über den Sinn des Lebens in herrlicher Weise nicht beantwortet. Vielmehr ertappt man sich immer wieder dabei, dass man über die Charaktere lacht, weil sie dieselben (nicht die gleichen) Gedanken erörtern, die einen selbst immerzu beschäftigen. Spritzige Dialoge, fantastische Schauspieler und die Filmmusik von Jon Brion ergänzen sich hier zu einem Highlight. David Russel avanciert neben Wes Anderson zu einem wahren Künstler der Independant Filmszene. Dies ist intelligente Komödie die auch nach dem x-ten Mal anschauen nichts von ihrem Esprit verliert.

Vergiss mein nicht!

weitere Infos zu diesem Film | 20 Forenbeiträge

Unglaublich gut

27.05.2004

Es ist schon schade, dass heutzutage Filme mit anspruchsvollen Drehbüchern beim heutigen Publikum keine Chancen mehr zu haben scheinen (siehe Forumsbeiträge der anderen Rezensenten). Was uns hier von Charlie Kaufmann mal wieder präsentiert wird ist geradezu genial. Schon seine anderen Filme "Being John Malkovich" und "Adaption" bestachen durch ihre unkonventionelle Erzählstruktur, doch "Vergiss mein nicht!" gelingt das fast schier Unmögliche - eine banale Grundidee (Freund und Freundin löschen die Erinnerung aneinander aus ihrem Gedächtnis) wird durch geschickte Erzähltechniken, scharfen Schnitt, überragende Schauspieler (für Kate Winslet und Jim Carrey die Rollen ihres Lebens) und mit viel Gefühl zu einer wahnwitzigen Reise durch unser Gehirn. Und am Ende fragt man sich ob aller rationaler Gedanken, was es mit der Liebe auf sich hat. Großes Kino.

Neue Kinofilme

Twisters

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!