Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

12.460 Beiträge zu
3.718 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind

Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind
USA 2002, Laufzeit: 113 Min., FSK 12
Regie: George Clooney
Darsteller: Sam Rockwell, Drew Barrymore, George Clooney, Julia Roberts, Rutger Hauer, Maggie Gyllenhaal, Kristen Wilson, Jennifer Hall, Chuck Barris, Jim Lange, Gene Patton, Jaye P. Morgan, Dick Clark, Murray Langston, Brad Pitt, Matt Damon

Chuck Barris ist um die Dreißig und so etwas wie ein Born Looser. Er versucht immer wieder in den verschiedensten Professionen zum Zuge zu kommen - und scheitert jedesmal. Das wird schlagartig anders, als er in den 60er Jahren vom CIA als Agent und Auftragskiller unter Vertrag genommen wird. Und gerade in diesem Moment wird er zu einem der erfolgreichsten TV-Stars, und zwar durch eine Sendung, die später weltweit Schule macht und auch von Rudi Carrel betrieben wurde: In "Herzblatt" wird ein Traumpaar ermittelt, das zur Belohnung eine Reise gewinnt. "Ich habe den Äther mit schwachsinnigem Entertainment verpestet, und außderdem habe ich 33 Menschen ermordet" sagt der reuige Moderator und Mörder in Person, als er sich an seine Memoiren macht. Und während Moderator Chuck Barris sein Siegerpaar auf der Liebesreise begleitet, killt er nebenbei für die "Firma" ein paar USA-feindliche Individuen. Verbrieft sind dieser Morde allerdings nicht, denn CIA hat so wenig wie in anderen Fällen einen dementsprechenden Auftrag bestätigt. Wenn Schauspieler ins Regiefach wechseln, tun sie das meist mit Blick auf phantasiereiches Rollenspiel und gute Besetzungen. Doch gelegentlich erlebt man Ausnahmen wie im Falle von Clint Eastwood und jetzt von Michael Clooney. Wie bei Eastwood überraschen hier stilistische Sicherheit, thematische Vielfalt und künstlerische Qualität: Clooney spielt zwar selbst mit, hat sich aber nicht zum Protagonisten der Handlung gemacht, und wer ihn in Berlin und anderswo kritische Statements zum Irak-Krieg und zum amerikanischen Präsidenten George W. Busch hatte geben hören, der erkannte spätestens nach Ansicht seines Regiedebüts, dass es Clooney nicht darum geht, mit flotten Sprüchen auf sich aufmerksam zu machen, sondern um wirkliches politisches Engagement. Denn "Confessions of a Dangerous Mind" gehört zu dem im Moment aktuellsten politischen Kino. George Clooney erzählt in seinem Film die Lebensgeschichte des Chuck Barris, gespielt von dem Newcomer Sam Rockwell, aus der Erinnerung: Der ältliche Ex-Entertainer, Erfinder von "The Dagting Game" (Herzblatt) und "Gong Show" schreibt seine Erinnerungen und der Film blendet zurück in die Vergangenheit. Das Drehbuch zum Film stammt von Charlie Kaufman, dem Autor von "Being John Malkovich" und "Adaption", Produzent war Steven Soderbergh und in Nebenrollen begegnet man bekannten Hollywoodstars wie Matt Damon, Brad Pitt, Rutger Hauer und Julia Roberts.

(Heiko R. Blum)

Neue Kinofilme

Licorice Pizza

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!