Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

12.340 Beiträge zu
3.659 Filmen im Forum

Dirk Bernemann und Marock Bierlej
Fotos: Dirk Bernemann, Alexander Schneider

Düstere Worte im Ruhrpott

15. Oktober 2019

Dirk Bernemann und Marock Bierlej lesen in Bochum und Essen – Literatur 10/19

Unter dem Motto „Depressiv & Durchgeknallt“ findet am 21. und am 22. Oktober in Bochum respektive in Essen eine Lesung mit Dirk Bernemann und Marock Bierlej statt.

Bernemann ist Autor zahlreicher Bücher wie „Ich hab die Unschuld kotzen sehen“ (2005) und „Trisomie so ich dir“ (2011), in denen er schonungslos und mit Galgenhumor auf eine kranke Welt blickt. Besonders beliebt sind seine düsteren Bücher in der schwarzen Szene. So wurden 2006 und 2007 zwei seiner Bücher in einer Abstimmung des Szene-Musikmagazins Orkus zum besten Buch des Jahres gewählt.

Marock Bierlej ist Poetry-Slammer und heißt eigentlich Marek Firlej. Mit seinem Künstlernamen huldigt er zwei seiner Leidenschaften: Rockmusik und Bier. Da der Heavy-Metal-Poet besser mit Worten als mit Instrumenten spielen kann, hält er „Lesungen, die gerne Rockkonzerte wären“.

Organisiert hat die Lesungen Bierlej persönlich, gemeinsam mit dem autonomen Referat für Menschen mit Behinderungen und sämtlichen Beeinträchtigungen (AR-MBSB) der Ruhr-Uni Bochum. Voller Vorfreude blickt er auf die zwei Abende: „Es wird düster und melancholisch und fies und laut und absurd und offenbarend.“

 

„Depressiv & Durchgeknallt“ | 21.10., 19.30 Uhr | KulturCafé der Ruhr-Uni | Universitätsstr. 150, 44801 Bochum | Facebook

„Depressiv & Durchgeknallt“ | 22.10., 20 Uhr | Soul Hellcafé | Friederikenstr. 49-51, 45130 Essen | Facebook

Jan Turek

Neue Kinofilme

Die Eiskönigin 2

Literatur.