Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.570 Beiträge zu
3.796 Filmen im Forum

Philharmonix
Foto: Max Parovsky

Keine Grenzen

08. Januar 2024

Philharmonix in Dortmund und Düsseldorf – Klassik an der Ruhr 01/24

Es ist der berühmt-berüchtigte Paganini-Effekt, der beim Livekonzert einfach umhaut. Paganinis Zauberkraft entsprang der Mühelosigkeit, mit der er die waghalsigsten Schwierigkeiten auf der Geige meisterte. Seine linke Hand war überaus dehnfähig, seine Finger waren kraftvoll und geschmeidig, was ihn Kunstgriffe wie Doppeloktaven auf einer einzigen Saite oder Doppelflageolett-Töne vollführen ließ. Dazu kamen eine weitgehend autodidaktisch ausgebildete Bogentechnik, ein feines Gehör und die Kunst, die Geige unmittelbar auf das Schlüsselbein aufzulegen, was den Klang intensivierte. Wenn dann noch ein diabolischer Blick aus seinen schwarzen, blitzenden Augen im vom Glücksspiel und ausschweifendem Leben abgezehrten Gesicht das Publikum traf, dann musste Riechsalz den ohnmächtigen Damen auf die Beine helfen.

Doch was, wenn so einzigartig virtuose Solisten gleich in einer kleinen Horde auftreten und statt Mittel des Teufels ein freundliches Lachen präsentieren? Die Philharmonix, eine Formation aus vorwiegend bei den Berliner und den Wiener Philharmonikern angestellten Stimmführern ihrer Instrumentengruppen, kennen technisch und stilistisch keine Grenzen. Selbst die Lockerheit im für Klassiker weit entfernten Lager der leichten Jazzmusik gelingt ihnen mit perfekt gewichtetem Klang und feinster Phrasierung. Es swingt und groovt, während die improvisierenden Musiker durch die ganze Combo wechseln.

Klassik bleibt das Kerngeschäft der Herren, allerdings in besonderen Arrangements für die kammermusikalische Besetzung, meist angefertigt vom Violinisten der Band. Diese Bearbeitungen sind oft rasant im Tempo, haben manchmal aber auch eine unschuldige Träne im Auge – die Philharmonix können zum Weinen schön spielen.

Nur Kitsch, der darf draußen bleiben, selbst in den Programmen aus Hollywood-Melodien und Popsongs. Herrliche Potpourris verquirlen Operette mit Filmmusik – und über zarten Bach ergießt sich reißerisch Queens „Bohemian Rhapsody“. Abseits jeder Routine und in starkem Kontrast zu den höchst konzentrierten Einsätzen in ihren Hausorchestern tritt hier zur Leidenschaft der Musiker eine Hochdosierung, von der auf und vor der Bühne jeder profitiert: 100 Prozent Spaß bei der Arbeit.

Philharmonix | Konzerthaus Dortmund | Mi 31.1. | Kunstpalast Düsseldorf | So 4.2. | philharmonix.cc

Olaf Weiden

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

The Bikeriders

Lesen Sie dazu auch:

Bruckners „verfluchte“ Neunte
„Von Herzen – Letzte Werke“ in Bochum – Klassik an der Ruhr 06/24

Musikalische Eröffnung der EM
Bundesjazzorchester mit Tom Gaebel in Dortmund und Köln – Improvisierte Musik in NRW 06/24

Mit Hochdruck bei der Arbeit
Die Orgelfeierstunden im Kölner Dom – Klassik am Rhein 06/24

Träume aus alten Zeiten
Zamus: Early Music Festival 2024 in Köln – Klassik am Rhein 05/24

Ungewünscht brandaktuell
Auftakt zum Klangvokal Festival Dortmund 2024 – Klassik an der Ruhr 05/24

Noten sind nicht maskulin
Das Komponistinnenfestival Her:Voice in Essen – Festival 05/24

Wiederentdeckt
Werke von Amerikas erster schwarzer Klassikerin in Essen – Klassik an der Ruhr 04/24

Orchester der Stardirigenten
London Symphony Orchestra in Köln und Düsseldorf – Klassik am Rhein 04/24

Pure Lust an der Musik
Das Thomas Quasthoff Quartett im Konzerthaus Dortmund – Improvisierte Musik in NRW 03/24

Blickwechsel in der Musikgeschichte
Drei Spezialisten der Alten Musik in der Kölner Philharmonie – Klassik am Rhein 03/24

Spiel mit den Elementen
Alexej Gerassimez & Friends im Konzerthaus Dortmund – Klassik an der Ruhr 03/24

Temperamentvoller Sonntag
Bosy Matinée mit Asya Fateyeva und Gemma New in Bochum – Klassik an der Ruhr 02/24

Klassik.

Hier erscheint die Aufforderung!