Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7

12.443 Beiträge zu
3.708 Filmen im Forum

Zu Gast beim Bermuda-Talk: Oliver Uschmann
Foto: Benjamin Trilling

Prägendes Bochum

13. Dezember 2018

Der 21. Bermuda-Talk am 11.12. im Mandragora in Bochum – Literatur 12/18

Angenommen, eine kleine Drohne schwirrt wie eine Fliege durch die Straßenschluchten und verirrt sich durch einen Fensterschlitz in die Wohnung des Bestseller-Autors Oliver Uschmann. Was würde sie aufzeichnen? Einen fleißigen Intellektuellen? Einen Workaholic, der am Schreibtisch brütet? Der Autor der erfolgreichen „Hartmut und Ich“-Reihe gab beim jüngsten „Bermuda-Talk“ selbst einen ironischen Einblick in das Künstlerleben: „Sie würde mich sehr schnell eingewickelt in einem Frottee-Tuch vor Netflix finden“.

Damit sind wir schon mittendrin in den amüsanten Interview-Kaskaden mit den drei Künstlern, die in der Kneipe Mandragora mit dem Moderatoren-Duo Michael Wurst und Oliver Bartkowksi plaudern. Über Schreibblockaden oder Inspirationen, die eigene Biographie oder die nächsten Projekte. Denn die Kult-Reihe, die 2015 mit Wolfgang Wendland und Ralf Richter ihren Einstand feierte, lud bei der bereits 21. Ausgabe zum „Weihnachts-Literatur-Talk“ ein.

Da ließ sich auch der TV-Star Michael Wurst es sich nicht nehmen, sein druckfrisches Buch „Der kleine Engel“ zu präsentieren. In 24 Kapiteln und vielen Illustrationen will der aus Pop-Casting-Shows bekannte Sänger vor allem die Kleinsten auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Die Krimi-Welten von Arne Dessaul versprühen dagegen weniger eine kindgerechte Atmosphäre unterm Weihnachtsbaum. Darüber sei die Familie jedoch ganz froh, wie der Autor scherzt: „Wahrscheinlich freuen sie sich, dass ich es auf dem Papier austrage.“ Hauptberuflich ist Dessaul für die Pressearbeit der Ruhr-Universität verantwortlich. Doch nach Feierabend feilt er an düsteren Krimi-Szenarien, aus denen bereits drei Bände hervorgingen. Und das kam bisher gut an: Rund dreieinhalbtausend Bücher von ihm gingen bereits über die Ladentheke. Im jüngsten Fall mit dem Titel „50“ ermittelt sein Protagonist Helmut Jordans an der Ruhr-Universität, denn bei den Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum verschwindet plötzlich ein Hochschulmitglied.

Hobby-Poet Dirk „Olly“ Oltersdorf, Foto: Benjamin Trilling

Dirk „Olly“ Oltersdorf schöpft seine Inspiration weniger aus der RUB-Betonwüste, sondern im einstigen Ruhrstadion, wie der glühende Fan des VfL-Bochum erzählt: „Wer da was verpasst hat, sieht es nie wieder. Es ist vorbei.“ Die Muse, die zu seinem literarischen Markenzeichen wurde, findet sich jedoch nicht nur im Ruhrpott-Fußball, sondern in der Welt der Single Malts. Denn der „Gelegenheitslyriker“ fiel vor allem mit sogenannten „Whiskey-Lesungen“ auf. Dabei war das alles nie so geplant. Als eine Lesung über den Rausch und seinen Folgen stattfinden sollte, fiel einer der Autoren aus. Oltersdorf sprang ein: „Dann habe ich mich hingesetzt und Texte dazu geschrieben.“ Bis heute versinnbildliche der Schnaps seine künstlerische Inspiration, so Oltersdorf : „Bei mir ist das wie so ein Whiskey-Fass: Es läuft herein und dann gärt es.“

Welche Zutaten Nachwuchsautoren für belletristischen Erfolg brauchen, verrät am späten Abend Erfolgsautor Oliver Uschmann: „Wenn Du heute einen Bestseller schreiben willst, brauchst Du Provinzen.“ Dunkel und düster müsse diese Prosawelt sein. Wichtige Zutat: „karge Dialoge“. Und, ergänzt der Musikjournalist: „Die Figuren müssen reich sein. Dann läuft's.“ Aktuell schreibt Uschmann mit seiner Frau an seinem nächsten Projekt. Eine „Herzensangelegenheit“, gestand er. Mehr wollte er nicht verraten. Nur so viel: „Meine Frau und ich sind mittlerweile wie ein writers room.“ Das klingt nach viel schriftstellerischer Arbeit und wenig Zeit für Netflix.

Benjamin Trilling

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Contra

Lesen Sie dazu auch:

Kultur-Metamorphose
Bermuda Talk goes Streaming – Spezial 03/21

„Pandemie ist eine Chance, die Kultur zu stärken“
Bermuda Talk erstmals online – Spezial 03/21

„Die Szene lebt, pulsiert und kämpft“
Bermuda-Talk in Bochum zum zweiten Mal nach der Corona-Zwangspause – Spezial 07/20

Talk-Comeback im Bermuda3Eck
Bermuda-Talk an der Rotunde am 5. Juli

Von Postmoderne bis ZDF-Traumschiff
23. Bermuda-Talk am 26.5. auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Bochum – Spezial 06/19

Großer Bermuda-Bahnhof
23. Bermuda Talk am 26.5. mit 8 Gästen im Bermuda3Eck

Krux mit der Fan-Kurve
Der 22. Bermuda-Talk am 22.1. im Mandragora in Bochum – Spezial 01/19

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!