Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

12.311 Beiträge zu
3.642 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Lawrence von Arabien

Lawrence von Arabien
USA 1962, Laufzeit: 217 Min., FSK 12
Regie: David Lean
Darsteller: Peter O'Toole, Alec Guinness,Anthony Quinn, Jack Hawkins, José Ferrer, Anthony Quayle, Claude Rains, Arthur Kennedy, Omar Sharif

Meine Meinung zu diesem Film

Wahnsinnig schön
Matt513 (231), 19.03.2013

Auch wenn es diese Woche 'nur' die restaurierte Fassung war (die auf der großen Leinwand 'trotzdem' grandioses Kinoerlebnis bot) - allen die ihn jemals sahen, bleibt dieser Film unvergeßlich im Gedächtnis haften.

Die Geschichte des sonderlichen Idealisten im arabischen Wüstensand, der -eingekeilt zwischen Militärdoktrin und Außenpolitik des britischen Empires- Menschen gewinnt und Unglaubliches vollbringt, aber letztlich an der Erkenntnis zerbricht, daß die Welt eben nicht immer seinen Vorstellungen entspricht - das ist vielen bekannt.

Aber Leans Handschrift, die Regie, der entspannte Rhythmus, die Choreographie der Massenszenen, die hypnotisierenden Wüstenansichten sowie die unsterbliche Musik, kurzum dieses nicht reproduzierbare Flair des großen klassischen Erzählkinos, das heutigen Filmen fast komplett abgeht - das alles zusammen machte den Abend vollends magisch. Sehr erfreulich, daß die Gelegenheit gegeben war.

Keine Frauen
CemileTS (133), 04.04.2008

Im ganzem Film tritt keine Frau auf, alles Männer...ungewöhnlich für einen Film aus dem Jahr 1962, zumal so monumental 217 min. lang.

Ein bisschen so wie in einem Männergefängniss, wo durch den Ausschluss vom weiblichem Geschlecht einzelne Männercharaktere deutlich an Konturen gewinnen, so dass einem Lawrence das weibl. Pendant darstellt in einer strukturierten Männlichen Gesellschaft...so üblich in orientalisch kultivierte patriarche Staaten.

Irgendwie muss ich an Guido Westerwelle denken. Gib ihm den Diktat, er würde schnell im Rausch verfallen.

Bloss die Türken sind dann wieder mal (Midnight express) die bösen Arschficker

Anketten
juggernaut (162), 04.01.2006

?ist eine prima Idee! Solide Ketten könnte man bestimmt preisgünstig bei Bürgerinitiativen in Ahaus und Gorleben erwerben oder auch leasen, schließlich brauchen die sie ja nicht das ganze Jahr über.

P.S. Danke für die Aufklärung bezüglich 70-mm-Projektoren!

70mm
otello7788 (542), 04.01.2006

ich wäre dabei. Ab Mai.

Es gäbe aber auch noch spannende, andere Sachen in dem Format: Ich sag nur Spartacus und Blade Runner. Die gibt es laut einer Liste http://www.redballoon.net/70mmfilmlist.html

Es gibt Tage, da liebe ich das Internet: http://www.in70mm.com/now_showing/index.htm zeigt alle Kinos auf, wo ein 70mm Film weltweit läuft. In Karlsruhe (!) hat sich sogar ein Kino ganz darauf spezialisiert.

Alternativ zum Anketten: Wir sollten zusammenlegen und das Residenz kaufen.

etwas Großes
otello7788 (542), 03.01.2006

Man stelle sich heute folgendes vor: Um mal einen Namen zu nennen; z.B. Anthony Minghella würde einen solchen Film heute gerne drehen. In seinem Entwurf soll der Film über 3h Stunden dauern, er spielt zur Hälfte in der Wüste, es kommen keine Frauen und keine Liebesgeschichte darin vor. Außerdem ist der Held zumindest komisch, wenn nicht gar leicht verrückt (und bisexuell). Dann bestünde Herr Minghella desweiteren darauf, bei einer Wüstendurchquerung mehrere hundert Statisten auf Kamelen mehrere Minuten in einer Totalen durchs Bild reisen zu lassen. - - Der Mann würde eingesperrt.

Spielberg hat in einem Stern Interview mal gesagt, daß er bei einem Film wie "Lawrence" Ehrfurcht empfände, da er nie in der Lage wäre, etwas so Großes zu machen. Dem ist kaum etwas hinzuzufügen.

Vor fast 10 Jahren gab es eine (!) Kopie dieses Films, die auf Tournee durch Deutschland ging. Ich hatte das Glück den Film damals in Aachen (Eden Palast) als 70mm Projektion sehen zu dürfen. Es ist bis heute das Vollendeste was ich je im Kino sehen durfte.

Gibt es in Köln überhaupt ein Kino, daß einen 70mm Film noch zeigen kann, also über den entsprechenden Projektor verfügt?

www.das-positiv.de

Unverwüstlich
juggernaut (162), 03.01.2006

Die Größe dieses Meisterwerks lässt sich besonders gut erkennen, wenn man ziemlich wenig erkennen kann, weil man es auf einem besch... kleinen Fernsehbildschirm gucken muss. Und trotzdem ist die Wucht dieses Films immer noch so gewaltig, dass er einen dreieinhalb Stunden gebannt vor der Mini-Glotze hält. Hervorragende Schauspieler, die eine Lektion in Geschichte, Politik und Psychologie vermitteln, tun ihren Teil dazu. Aber natürlich gehört ?Lawrence of Arabia? unbedingt auf die größte verfügbare Leinwand und braucht den bestmöglichen Klang, damit ja nichts verloren geht von den fantastischen Wüstenbildern und Maurice Jarres kongenialer Musik...wer macht?s und zeigt ?Lawrence? mal wieder im Kino?

Neue Kinofilme

Good Boys

Kino.