Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12

12.455 Beiträge zu
3.714 Filmen im Forum

Heinrich Barth
Bild: Imago

Reise nach Afrika

27. Oktober 2021

Christoph Marx über den Afrikaforscher Heinrich Barth

„Von Berlin nach Timbuktu“ – das war vor allem im 19. Jahrhundert im wahrsten Sinne des Wortes eine Weltreise, die nur wenige gewagt haben und wenn dann zu Forschungszwecken. Der berühmteste Afrikaforscher dieser Zeit war Heinrich Barth, der für seine Reise nach Timbuktu in ganz Europa bekannt war. Sein umfassender Reisebericht ist bis heute eine der wichtigsten Quellen über das Westafrika seiner Zeit. Christoph Marx, Professor für Außereuropäische Geschichte in Duisburg-Essen, stellt die von ihm verfasste Biographie des Afrikaforschers vor. Aus der Reihe „Korrespondenzen“ der Essener Buchhandlung Proust.

Christoph Marx: „Von Berlin nach Timbuktu“ | Do 4.11. 18 Uhr | Saal des Evangelischen Studierendenzentrums „Die Brücke“ | 0201 839 68 40

Verena Düren

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

House of Gucci

Lesen Sie dazu auch:

Comic als Traumaarbeit
Glenn Head verarbeitet Missbrauchserfahrungen – Comickultur 12/21

Das Produkt Buch
Dr. Carolin Amlinger über den Literaturbetrieb

Was für ein Leben!
Thea Sternheim, eine Vergessene der Moderne – Textwelten 12/21

Ein Weihnachtsklassiker
„Bergkristall“ neu erzählt von Anita Sansone Cotti – Literatur 11/21

Ein Geschenk der Literatur
Seit zehn Jahren veranstaltet Ute Wegmann „Heimspiel“ – Textwelten 11/21

Auf der Suche nach dem Happy End
Der Roman „Quality Time“ von Miika Nousiainen – Wortwahl 11/21

Ein Drache für das Sams
Paul Maars aktuelles Kinderbuch – Literatur 11/21

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!