Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.418 Beiträge zu
3.695 Filmen im Forum

Foto: Scala Theater

Musical-Narretei

25. Oktober 2018

„Do laachs do dich kapott“ im Scala Theater Köln – Musical in NRW 11/18

Wenn man Musical und Karneval unter einen Hut bringen will, dann ist jedes Jahr (spätestens) ab 11.11. das Scala-Theater in der Narren-Hochburg Köln angesagt. Diesmal geht es mit „Do laachs do dich kapott“ auf den im gleichnamigen Lied besungenen Campingplatz, der zum Bauernhof von Griet Kleinapfel (Sophie Russel) und ihrem Vater (Arne Hoffmann) gehört, auf dem auch eine Heilquelle sprudelt. Auf die hat es die Kölner Klüngel-Politikerin Heiderose de Halsnitvoll (Elke Schlimbach) abgesehen, die mit dem Rechtsverdreher Jan vom Pferd (Ralf Borgartz) zur feindlichen Übernahme anreist. Unerwartet kommt auch Griets Tochter Mariechen (Laura Trompetter), die sie eigentlich züchtig im Kloster lebend wähnt, vorbei, um ihren Bräutigam (Maximilian Wieler) vorzustellen. Um das Chaos auf die Spitze zu treiben, wird die Urlauberin Sieglinde Ärmsau (Hilde Schmitz) für die neue Trainerin des 1. FC Köln gehalten und die Tiere des Bauernhofs menscheln plötzlich – allen voran der „Gaysbock“ Hennes.

In ihrer vierten Spielzeit entfernen sich die Theater-Erben Ralf Borgartz und Arne Hoffmann noch weiter vom ursprünglichen Konzept, eingekölschte Popsongs mit regionalem Liedgut zu mischen. Nur noch zwei Welt-Hits – „We Go Together“ („Mir stonn zosamme“) aus „Grease“ und „I Will Survive“ („Ich ben dodurch“) stehen auf der Songliste. Das schränkt die musikalische Breite etwas ein, gibt aber dem Publikum mehr Gelegenheit, die bekannten Texte mitzusingen.

Geschunkelt wird ohnehin, was die ausgelassene Stimmung hergibt.

Und wenn man Platz hätte, würde man auch gerne in die fröhlich-pfiffigen Tänze der neuen Choreografin Eveline Gorter einsteigen, die Sylvia Bartusek und Laura Trompetter über die Bühne wirbeln lassen und die mit Hoffmann und Bartusek ein berührendes Kater-Schwein-Ballett einstudiert hat. In diesem Feuerwerk der guten Laune stören nur einige Vulgaritäten („Das frühe vögeln entspannt den Wurm“), die sich Autor Ralf Borgartz auch hätte verkneifen können. Dafür treibt er als Regisseur sein spielwütiges Ensemble, allen voran den Travestie-Star Sophie Russell, wieder zu Höchstleistungen, zumal sie alle in mehrere Rollen schlüpfen müssen – einschließlich in die des Bauernhof-Viehs. 

„Do laachs do dich kapott“ | bis 30.6.19, Do-Sa 19.30 Uhr, So 17.30 Uhr | Scala Theater Köln | 0221 420 75 93

Rolf-Ruediger Hamacher

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Lesen Sie dazu auch:

Schlager sind Trumpf
Fetzige Jukebox-Musical in Köln und Aachen – Musical in NRW 04/20

Nicht totzukriegender Musical-Klassiker
„My Fair Lady“ am Grenzlandtheater Aachen – Musical in NRW 02/20

Musicals vom Feinsten
„Chicago“ in Koblenz und „I Love You…“ in Aachen – Musical in NRW 01/20

Vom Filmklassiker zum Broadway-Hit
„Pretty Woman“ feiert seine europäische Erstaufführung – Musical in NRW 12/19

Broadway unverfälscht – aber nicht jugendfrei
„The Book of Mormon“ als einziges deutsches Gastspiel in Köln – Musical in NRW 11/19

Jecker gehts nimmer
Travestie-Musical in Köln, „Blues Brothers“ in Wuppertal – Musical in NRW 11/19

Duell der Duos
„Sherlock Musical“ und „West Side Story“ – Musical in NRW 10/19

Musical.

Hier erscheint die Aufforderung!