Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26

12.132 Beiträge zu
3.564 Filmen im Forum

Maria by Callas

Das Leben ist eine Arie

14. Mai 2018

Die Filmstarts der Woche

Maria Callas war schon zu Lebzeiten eine Legende. Ihre imposante Karriere als Sopranistin, aufbauend auf Talent und einer gründlichen Ausbildung seit der Kindheit, sorgte für ausverkaufte Häuser inklusive königlicher ZuhörerInnen und ein reges Interesse der Medien- besonders befeuert von künstlerischen Auseinandersetzungen und schließlich ihrer Verbindung mit dem Reeder Aristoteles Onassis. Nur durch ausgiebige Archivarbeit ist es „Maria by Callas“ möglich, die Diva selbst zu Wort kommenzu lassen. Zusätzlich werden private Briefe verlesen. Nicht immer ist die Montage von Aufritten und anderem Material überzeugend, doch die faszinierende Charakterstudie und eine Reihe ausgesungener Arien (sie beherrschte 43 komplette Partien) machen aus Tom Volfs Film ein informatives, intimes, ja ergreifendes Dokument.

Eine Schriftstellerin und das berühmte weiße Blatt Papier: Die Pariser Autorin Delphine (Emmanuelle Seigner) hat soeben einen Erfolgsroman hingelegt, jetzt folgt die Schreibblockade auf dem Fuß. Anonyme Briefe setzen ihr außerdem zu. Nur zu gerne nimmt sie die Hilfe der verführerischen Elle (diabolisch: Eva Green) an, die sich bald als besitzergreifende Ghostwriterin entpuppt und sie in ein abgründiges Spiel hineinzieht. Altmeister Roman Polanski hat mit der Verfilmung von Delphine de Vignans Bestseller einen hintersinnigen Psychothriller über Wahrheit und Fiktion geschaffen, der sich in die Doppelgängergeschichten von François Ozon („Der andere Liebhaber“) einreiht und dank Drehbuchautor Olivier Assayas mit der Eleganz von „Personal Shopper“ aufwartet. Polanski ist in „Nach einer wahren Geschichte“ in überraschender Höchstform.

Die von Bund und Ländern getragene Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit Sitz in Berlin ist eine der größten Kultureinrichtungen der Welt. Gegründet 1961 mit Fokus auf preußisches Kulturgut, führt die Einrichtung seit dem Mauerfall bisher getrennte Sammlungen zusammen. Die Doku „Schatzkammer Berlin“ von Dag Freyer besucht die Ausstellungsstandorte – und die Ursprungsorte der Sammlungsstücke.

Außerdem neu in den Ruhr-Kinos:  Hans Blocks und Moritz Riesewiecks Social-Media-Doku „The Cleaners“, Gabriel Julien-Laferrières Patchwork-Family-Komödie „Wohne lieber ungewöhnlich“ und David Leitchs freches Helden-Sequel „Deadpool 2“.

Redaktion trailer-ruhr.de

Neue Kinofilme

Christopher Robin

News.