Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21

12.484 Beiträge zu
3.737 Filmen im Forum

Lucian Bernhard (Emil Kahn),Manoli [Schachtel], Deutschland (Deutsches Reich), 1910, Farblithografie, 68,0 x 95,0 cm
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Öffentliche Botschaften

28. April 2022

Aus der Geschichte der Plakate

Was kann Plakat nicht alles, und was will Plakat nicht alles. Das Plakat ist ein visuelles Medium der Öffentlichkeit und es wirbt, bewirbt, und damit die Botschaft rüberkommt und verstanden wird, wird es in der Regel von Grafikern gestaltet. Aber es ist auch eigene Kunstform. Es gibt Auskunft über seine Zeit, dessen Fragestellungen und Provokationen, aber auch über das stilistische Repertoire seiner Jahre. Die Ausstellung, die das Deutsche Plakat Museum im Museum Folkwang aus seiner Sammlung zusammengestellt hat, untersucht aber auch, wie unterschiedlich die Plakate in der Öffentlichkeit in Erscheinung traten. Wichtige Stationen sind dabei die Einführung der Litfaßsäule 1855 in Berlin und die Lichtreklamen der 1930er Jahre. Der Blick der Ausstellung geht noch in die Gegenwart und mögliche Zukunft der werbenden Vermittlung von Botschaften.

We want you! Von den Anfängen des Plakats bis heute | bis 28.8. | Museum Folkwang Essen | 0201 884 54 44

Thomas Hirsch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Nope

Lesen Sie dazu auch:

In Bildwelten tauchen
Fotosammlung Museum Ostwall trifft junge Fotobuch-Kunst – Ruhrkunst 08/22

Die eigene, andere Haut
Candice Breitz im Museum Folkwang

Es zählt nur die Botschaft
We want you! im Museum Folkwang – Kunstwandel 07/22

„Zugespitzt auf das eigene Haus und seine Geschichte“
Tobias Burg und Rebecca Herlemann über die Ausstellung „Expressionisten am Folkwang“ – Sammlung 07/22

Konzentrate heutiger Zeit
Rineke Dijkstra im Lehmbruck Museum Duisburg

Fotografie eines Kontinents
The Walther Collection im Ständehaus in Düsseldorf

„Beobachten und Reagieren auf Realität“
Christin Müller über die Dokumentarfotografie-Ausstellungin Essen – Sammlung 03/22

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!