Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26

12.132 Beiträge zu
3.564 Filmen im Forum

Lässt den Elfenbeinturm bröckeln: Saxophon-Genie Colin Stetson
Foto: Dominik Lenze

Klanglandschaften

27. Mai 2015

Moers-Festival bot vom 22.-25.5. an vier Tagen virtuose Musik – Improvisierte Musik in NRW 05/15

Jazz – frech, subversiv und einst von Kulturkritikern geschmäht – ist inzwischen selbst Teil der Hochkultur. Die furiosen Darbietungen, minutenlang in ungeahnte Klangwelten führende Improvisationen erscheinen Laien als beeindruckende musikalische Rätsel. Events der Jazz-Gemeinde, wie das Moers-Festival, muten an wie ein mysteriöser, teils verstörender und in seinen Glanzmomenten wunderschöner Elfenbeinturm.

Ein Elfenbeinturm mit vielen Kammern, in denen sich mitunter exotische Welten verbergen: Die Wälder Skandinaviens, auf die Bühne gebracht vom Trondheim Jazz Orchestra, zum Beispiel. Sie bestehen aus Versatzstücken skaninavischer Volksmusik, gepaart mit Klangexperimten an der Posaune und der Stimme von Sofia Jernberg – zu Beginn der anfangs beschaulich-folkloristischen Stücke feengleich singend, bei der Zerstreuung der Stücke in Experiment und Improvisation lauthals schreiend.

Eine andere Welt, in die sich Besucher des Moerser Elfenbeinturms wagen konnten: die syrische Wüste, in Szene gesetzt vom Sufi-Musiker Ziad Rajab. Geboren im nun kriegsgeplagten Aleppo will der Sänger und Oud-Spieler die Politik aber nicht Teil seiner musikalischen Welt sein lassen – er singt über Liebe, in Eigenkompositionen und arabischen Traditionsstücken. “Diese Lieder sind älter als die Politik, es ist einfach Kunst-Musik", sagt er. Zudem: "Lieder sind wie Früchte, die erst reifen müssen, bevor sie süß werden", schildert Rajab seine Sicht der Dinge. Politische Songs, meist eine rasche Reaktion auf die Gegebenheiten, hätten nicht die Jahrhunderte Zeit zu reifen, wie die orientalische Musik aus alten Tagen.

Der Lärm hinter einer weiteren Tür stellt sich als das Jazz-Verständnis von Rockmusik heraus: Die Band Z-Country Paradise um den bekannten Saxophonisten Frank Gratkowski und Sängerin Jelena Kuljic. Ohne die seit Generationen sterotypen Posen, ohne die oft sloganhaften Titel und Refrains, weit weg von dem, was Rockmusik oft ist, ganz nah an dem, was sie seit ihrer Geburtsstunde sein will: ein brutaler Angriff auf musikalische Konventionen.

Aber auch hier: Die Musik dreht sich um sich selbst, sie blickt nicht auf die Tatsachen der Welt, sondern nur auf ihre eigenen, unendlichen Möglichkeiten. Reiner Michalke, künstlerischer Leiter des 44. Festivals in Moers, sprach im Vorfeld zwar davon, dass gerade improvisierte Musik den Geist der Zeit einfangen könne, und in Moers den Künstlern das Mandat gegeben werde, auf die Fragen der Zeit zu antworten. Doch die zu finden, in den Kammern des Moerser Elfenbeinturms, ist schwierig.

Aber dann hört man die Zwischentöne, wie beim Saxophon-Virtuosen Colin Stetson: Hektische, erst immer gleiche Saxophon-Töne, ein Dröhnen und Pfeifen wie in einer Fabrikhalle, begleitet vom Klappern und Klacken der Ventile und eine ohrenbetäubende Laustärke, so brachial und druckvoll, dass die Mauern des Elfenbeinturms Risse bekommen und man kurz – ganz kurz – einen Blick auf die Welt jenseits der sicheren Kunstwelt bekommt, eine Welt aus harten, metallenen Klängen, immer lauter, in Desorientiertheit, Hektik und Ekstase.

Dominik Lenze

Neue Kinofilme

The Equalizer 2

Lesen Sie dazu auch:

Dieser „Trane“ ist angesagt
Saxophonist John Coltrane stürmt die Charts – Improvisierte Musik in NRW 08/18

Kein Sommer ohne
„KlangART“ im Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal – das Besondere 08/18

6 String Theory
Lee Ritenour lehrt in Bochum Musikgeschichte – Improvisierte Musik in NRW 07/18

Auf Winter Jazz folgt Summer Jazz
Der Kölner Stadtgarten plant spontan ein neues Festival – Improvisierte Musik in NRW 07/18

Die Stadt mœrsifizieren
Moers Festival begeistert mit Angebot und Stadtnähe – Festival 05/18

Der Klang von Pjöngjang
Das mœrs festival 2018 – das Besondere 05/18

Streicher statt Synthesizer
Handgemachte Musik aus Polen durchforstet die Stile – Improvisierte Musik in NRW 05/18

Musik.