Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.572 Beiträge zu
3.796 Filmen im Forum

Composing: Robert Michalak

Wahlverwandt

28. Mai 2024

Intro – Beziehungsweisen

Krisen stellen Beziehungen auf die Probe. Aufsehenerregend entbrannte in der Coronapandemie Streit über Lockdowns, Masken oder Impfungen, selbst zwischen Menschen, die einander eng verbunden waren, zwischen Freunden, Paaren, in Familien. Manche Beziehung ist daran zerbrochen. Es braucht aber keine Pandemie, um zu wissen, dass Beziehungen zerbrechlich sind. Je besser man sich kennenlernt, umso mehr, was man aneinander schätzen kann, aber auch, was einander entfremden kann. Menschen und ihre Beziehungen entwickeln sich fortwährend. So mag man das eigene Glück kaum fassen können, darüber, einem Menschen so nahe sein zu dürfen oder verzweifelt nach Auswegen suchen, um den Kontakt zu beenden. Unser Monatsthema BEZIEHUNGSWEISEN geht dem sensiblen Geflecht von Familie, Freundschaft und Begehren nach.

Unsere Leitartikel fragen, wie Freundschaften das Leben prägen, wie sich eine feste Beziehung für weitere Partner öffnen lässt und warum moderne Ehe- und Familienmodelle immer noch auf gesellschaftlichen Widerstand stoßen.

In unseren Interviews diskutiert der Autor Sebastian Schoepp, was Freundschaft ausmacht, die Paarberaterin Sonja Jüngling, wie Paare damit umgehen können, wenn sie Lust auf neue sexuelle Kontakte entwickeln und der Soziologe Kai-Olaf Maiwald, warum es nicht einfach an Männern liegt, dass Gleichberechtigung in Lebensgemeinschaften noch nicht erreicht ist.

In unseren Lokalbeiträgen erfahren wir beim Kölner Verein Start with a Friend, wie er Menschen bei der Ankunft in Deutschland hilft, bei der in Münster ansässigen Therapeutin Monika Wacker, wie das Netzwerk besser lieben den Zugang zu Paar- und Sexualberatung erleichtern will und in Wuppertal, wie der Verein Nachbarschaftsheim Familien in schwierigen Situationen hilft.

Vor der Europawahl macht eine politische Beziehung von sich reden: die zwischen Ursula von der Leyen und Giorgia Meloni. Von der Leyen, CDU-Mitglied und Spitzenkandidatin der konservativen Europäischen Volkspartei EVP setzt für ihre Wiederwahl als EU-Komissionspräsidentin offen auf die Hilfe der nationalistischen EKR, deren Vorsitzende die ultrarechte italienische Ministerpräsidentin Meloni ist. Auf Reisen nach Lampedusa und Tunis inszenierten sich die beiden bereits gemeinsam als Macherinnen, lachend, einander in den Armen liegend. Man könnte sich wundern, dass von der Leyen bei einem Bündnis Hilfe sucht, das maßgebliche Befugnisse der EU wenn nicht gleich die EU selbst zerschlagen will. Andererseits hat Meloni als Ministerpräsidentin das Bürgergeld abgeschafft und eine Steuerreform zugunsten Wohlhabender auf den Weg gebracht – was ja ebenso im Sinne konservativer Parteien wie der CDU ist. Nimmt man noch den Unwillen zum Klimaschutz hinzu, in dem sich EVP und EKR ebenfalls annähern, dann liegt einmal mehr die Frage nahe: wie sehr die Grenze zwischen konservativ und rechtsaußen noch verwischen soll?

Dino Kosjak/Chefredaktion

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Twisters

Lesen Sie dazu auch:

Von leisen Küssen zu lauten Fehltritten
Teil 1: Leitartikel – Offene Beziehungen: Freiheit oder Flucht vor der Monogamie?

„Bin ich eifersüchtig oder eher neidisch?“
Teil 1: Interview – Paarberaterin Sonja Jüngling über sexuelle Kontakte außerhalb einer Paarbeziehung

Nach dem Vertrauensbruch
Teil 1: Lokale Initiativen – Therapeuten-Netzwerk besserlieben berät auch zu offenen Beziehungen

Durch dick und dünn
Teil 2: Leitartikel – Warum zum guten Leben gute Freunde gehören

„Was nicht erlaubt ist: Druck ausüben“
Teil 2: Interview – Autor Sebastian Schoepp über Freundschaften

Ankommen zu zweit
Teil 2: Lokale Initiativen – Der Verein Start with a Friend knüpft Kontakte für die Einwanderungsgesellschaft

Pippis Leserinnen
Teil 3: Leitartikel – Zum Gerangel um moderne Lebensgemeinschaften

„Mit dem ersten Kind nimmt die Ungleichheit zu“
Teil 3: Interview – Soziologe Kai-Olaf Maiwald über Ehe, Familie und Geschlechterverhältnisse

Einander Zeit schenken
Teil 3: Lokale Initiativen – Das Nachbarschaftsheim Wuppertal

Zurück in die Freiheit
Geringe Rückfallquote bei Strafgefangenen – Europa-Vorbild Norwegen

Nur die Lokomotive
Verloren zwischen Bett- und Lebensgeschichten – Glosse

Intro

Hier erscheint die Aufforderung!