Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20

12.425 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Olumide Popoola
Foto: Herby Sachs

Trauma in Nigeria

31. Mai 2021

Olumide Popoola im Bahnhof Langendreer

Olumide Popoola ist eine der Autor*innen, die im Rahmen des Projekts „Blick in die Zukunft. Gegen das Vergessen“ über Zukunftsvisionen rund um je ein afrikanisches Land geschrieben haben – hier: Nigeria. Ihre Kurzgeschichte „Sit down“, die auf Deutsch zu hören ist, kreist um ein traumatisches Ereignis vor Jahren, das die Erzählfigur mit zwei weiteren Personen verbindet; seither verarbeitet hat jeder es anders. Fürs anschließende Gespräch gibt es viel Stoff: Neben ihrer schriftstellerischen Arbeit (bisher u.a. ein Roman und ein Theaterstück) geht auch eine Pioniertat auf Popoolas Konto: 2018 kuratierte sie Berlins erstes internationales afrikanisches Literaturfestival. Moderatorin Natasha A. Kelly hat selbst einen passenden Hintergrund: 2019 führte sie Regie bei der Aufführung des Werks „Afrokultur“, ihrer Doktorarbeit.

 

Olumide Popoola: Sit down | 9.6. 19 Uhr (Online-Lesung und Gespräch) | Bahnhof Langendreer Bochum

Martin Hagemeyer

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Lesen Sie dazu auch:

Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft
Critical Whiteness mit Alice Hasters

Zoten zum Verzweifeln
Kabarettisten klären auf über die Weltpolitik – Komikzentrum 04/20

Jahresrückblick: Initiativen so aktiv wie lange nicht
17. Neujahrsempfang der Bochumer Engagierten – Spezial 01/20

Glitzer auf Arbeitsschweiß
Buchvorstellung in Bochum: „Tiefrot und radikal bunt. Für eine neue linke Erzählung“ – Literatur 12/19

Skurriler Ü40-Existenzialismus
„Das Leben ist eins der Härtesten“ mit Giulia Becker am 23.5. im Bahnhof Langendreer – Literatur 06/19

Vielfalt statt "Integrationstheater"
Max Czollek liest „Desintegriert euch!“ in Bochum – Literatur 03/19

Fakten, Widerspruch, Chaos
Diskussion über Fakten, Statistiken und Irrtümer im Bochumer Bahnhof Langendreer – Spezial 08/18

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!