Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25

12.424 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Karin Moog, Jele Brückner, Sascha Nathan (v. li.)
Foto: Julian Baumann

Bühnendauerbrenner im Stream

10. Februar 2021

„Drei Mal Leben“ am Schauspielhaus Bochum

Yasmina Reza gehört zu den erfolgreichsten und meistgespielten Theaterautor:innen der Gegenwart. Kinofans kennen vielleicht die Leinwandadaption von „Der Gott des Gemetzels“. Darin schlüpfen Hollywood-Stars wie Kate Winslet oder Christoph Waltz in die Rolle von genervten Eltern. Ihre Kinder haben sich auf dem Schulhof geprügelt. Und viel zivilisierter lösen auch ihre Erziehungsberechtigten den Konflikt nicht, als sie in einem Apartment aufeinandertreffen. Auch in Rezas „Drei Mal Leben“ treffen sich zwei Paare auf engstem Raum. Was dabei herauskommt, verrät die Inszenierung von Martina Eitner-Acheampong.

 

Drei Mal Leben | 20.2. 19.30 Uhr | Schauspielhaus Bochum

Benjamin Trilling

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Lesen Sie dazu auch:

Der überflüssige Mensch
Johan Simons „Iwanow“ im Livestream aus Bochum – Prolog 03/21

Verdammter Malocher
„Die Hydra“ in Bochum

Die Kunst, immer mit Dreck zu schmeißen
„King Lear“ in Bochum – Auftritt 10/20

Leise kriecht die Furcht ins Leben
Elias Canettis „Die Befristeten“ in Bochum – Auftritt 07/20

„Wir vermissen unser Publikum“
Johan Simons über das Bochumer Schauspielhaus in der Krise – Bühne 05/20

Totenmesse fürs Malochertum
„After Work“ in den Bochumer Kammerspielen – Theater Ruhr 02/20

Lapidares Spiel
Theaterpreis Berlin 2020 – Theater in NRW 02/20

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!