Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20

12.425 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Das Leben lieben

20. Oktober 2017

Lesung von Jean-Philippe Blondel am 25.10. im Deutsch-Französischen Kulturzentrum Essen – Literatur 10/17

Auch wenn wir es angesichts einer gefühlten amerikanischen Hegemonie manchmal vergessen: der deutsch-französische Austausch war und ist an vielen Stellen prägend dafür, wie sich Kultur in beiden Ländern entwickelt. Frankreichs Ehrengast-Status auf der diesjährigen Buchmesse bedeutet sicherlich ein paar zusätzliche Impulse in diesem Austausch, aber auch fernab der ganz großen Scheinwerfer passieren immer wieder spannende Treffen. Der französische Erfolgsautor Jean-Philippe Blondel stellt ein passendes Highlight in der Literaturreihe „Über Leben!“ dar. Im Deutsch-Französischen Kulturzentrum Essen liest der inzwischen über 50jährige Blondel aus seinem Roman „Zweiundzwanzig“ (Mare, 2014), der eine Reise zurück in die Welt des 22jährigen Blondel ist. Dieser fuhr damals zusammen mit zwei Freunden nach Kalifornien und lernte dort auf einem Roadtrip das Land, das Leben und sich selbst kennen, nachdem ihm das Schicksal zuvor übel mitgespielt hatte. Der überwiegend in frazösischer Sprache gehaltene Abend wird ergänzt durch deutschsprachige Passagen, gelesen von der Schauspielerin Maria Neumann.

Über Leben! | Jean-Philippe Blondel – Zweiundzwanzig / Et rester vivant | Mi 25.10. 19.30 Uhr | Deutsch-Französisches Kulturzentrum e. V., Brigittastraße 34, 45130 Essen | www.ueber-leben.net

Benjamin Seim

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Lesen Sie dazu auch:

Nachkriegsverbrechen
„Tokio, neue Stadt“ von David Peace – Textwelten 06/21

Eine andere Naturkatastrophe
Mirko Bonnés Roman „Seeland Schneeland“ – Textwelten 05/21

Schön und schrecklich
Isaac Bashevis Singers Geschichten von der Liebe – Textwelten 03/21

Optimistisch durch die Dystopie
Sibylle Berg und Dietmar Dath: Zahlen sind Waffen – Wortwahl 03/21

„Wenn mir ein Film gefällt, hole ich mir oft den Soundtrack“
Benedict Wells über „Zurück in die Zukunft“ und seinen Roman „Hard Land“ – Interview 03/21

Alle verwandt und alle verschieden
Ein Buch mit harten Fakten zu den Irrtümern des Rassismus

Wie Frauen zu sein haben
Jovana Reisingers zweiter Roman „Spitzenreiterinnen“ – Wortwahl 03/21

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!