Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.573 Beiträge zu
3.797 Filmen im Forum

Andrea Langenbacher
Foto: Stefan Weigand

Gemeinsame Schritte

17. Mai 2023

„Du“ von Andrea Langenbacher – Vorlesung 05/23

Von der ersten Berührung, dem ersten Moment des Kennenlernens bis hin zum schrittweisen Loslassen – Autorin Andrea Langenbacher kreiert mit ihrem Titel „Du“ eine Ode an die besondere Beziehung zwischen Eltern und Kind. Vergangenen Sommer erschien ihr Buch im Thienemann-Esslinger Verlag und erzählt auf rund 30 Seiten vom Lebensweg eines Jungen. Emotional, bunt und poetisch beschreibt die Autorin diese Reise, indem sie kleine und große Weisheiten in den Text einbaut.

Regenbogenschaukeln, stimmungsvolle Naturlandschaften und Szenerien aus der Vogelperspektive füllen die Seiten des Bilderbuchs. Den Zauber des Heranwachsens, der unter anderem symbolisch durch das Gießen verschiedener Pflanzen illustriert wird, macht die niederländische Künstlerin Marieke ten Berge durch ihre Farbzeichnungen für die Rezipient:innen spürbar. Die digitale Bildgestaltung der Illustratorin verleiht dem Titel einen modernen Stil – ebenso wie Langenbachers kurze Textabschnitte. Sie beschreibt das Elternsein als etwas Stärkendes, das Halt geben soll, ohne einzuengen. Etwas Leitendes, das doch nie eine exakte Richtung vorbestimmt. Die Wichtigkeit des Zutrauens, Loslassens und Voneinander-Lernens wird betont; das gemeinsame Wachsen und das Beschreiten des Lebenswegs sollen Kinder dazu ermutigen, unerschrocken den eigenen Weg zu gehen. Auch die Themen Selbstbegegnung und Selbstfindung finden dabei Erwähnung. So liest sich das Buch wie ein philosophischer Liebesbrief an das eigene Kind.

Unsere Eltern begleiten uns ein Leben lang. Andrea Langenbacher fasst diese Lebensreise in all ihren Entwicklungsstufen zusammen und fängt die wichtigsten Momente einfühlsam und berührend ein. „Träume groß und setze kleine Schritte“ schreibt die deutsche Autorin, Lektorin und Fotografin gegen Ende des Bilderbuches. Der Titel eignet sich wunderbar zum gemeinsamen Lesen (und Verschenken) – ein Buch durchdrungen von Liebe und voll Dankbarkeit für das Elternsein.  

Andrea Langenbacher: Du | ab 2 Jahren | Thienemann-Esslinger Verlag | 32 S. | 15 €

Daphne Koch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Twisters

Lesen Sie dazu auch:

Mal angenommen, dies sei wahr
„Kälte“ von Szczepan Twardoch – Literatur 07/24

Kollektive Selbstermächtigung
„Be a Rebel – Ermutigung zum Ungehorsam“ von Victoria Müller – Literatur 07/24

Eine unglaubliche Geschichte
„Die Komponistin von Köln“ von Hanka Meves – Textwelten 07/24

Blicke auf Augenhöhe
„Die Blumenfrau“ von Anne-Christin Plate – Vorlesung 07/24

Warten auf Waffenruhe
„Wann ist endlich Frieden?“ von Elisabeth Raffauf – Vorlesung 06/24

Wie bedroht ist die Liebe?
„Reichlich spät“ von Claire Keegan – Textwelten 06/24

Gärtnern leicht gemacht
„Bei mir blüht’s!“ von Livi Gosling – Vorlesung 05/24

Abenteuerferien an der Ostsee
„Am schönsten ist es in Sommerby“ von Kirsten Boie – Vorlesung 05/24

Stabilisieren des inneren Systems
Volker Buschs Ratgeber zur mentalen Gesundheit – Literatur 05/24

Stadt der Gewalt
„Durch die dunkelste Nacht“ von Hervé Le Corre – Textwelten 05/24

Kindheit zwischen Buchseiten
„Die kleinen Bücher der kleinen Brontës“ von Sara O’Leary und Briony May Smith – Vorlesung 05/24

Grenzen überwinden
„Frieda, Nikki und die Grenzkuh“ von Uticha Marmon – Vorlesung 04/24

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!